Freitag, 25. Mai 2018

Ich bin umgezogen ...

Hallo meine Besten, 

auch mich haben verschiedene Umstände, insbesondere die DSGVO ( könnt ihr es auch nicht mehr hören? ) einen Umzug starten lassen. Diese Seite bleibt ab heute aber noch als Archiv unter bekannter Adresse bestehen, sodass ihr nach Herzenslust stöbern könnt. 

Kommentare gibt es hier leider keine mehr, aber dafür auf meinem neuen Blog. Es ist zwar noch einiges zu tun, aber ich freue mich auch auf einen kleinen Neustart. 

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir auch auf der neuen Seite treu bleiben würdet. 

Meine neue Webadresse ist: 


https://papierundtintenwelten.com/         *** KLICK ***   


Ein GFC Gadget und auch andere Folgemöglichkeiten sind aus Datenschutzgründen leider rar gesät, aber ihr könnt meinen Blog bei Blogspot ganz einfach eurer Leseliste hinzufügen. Und das geht so: 

 

1. Bloggerprofil aufrufen ( Blogroll ist zu sehen )

2. Auf der rechten Seite über "Alle Blogs" steht "Blogs denen ich folge". Hier    

   hier klickt ihr auf das kleine Bearbeitungsfeld rechts. 

3. Auf der Verwaltungsseite klickt ihr rechts auf "Hinzufügen".

4. Es öffnet sich ein Feld, in das ihr die gewünschte Url 

    ( https://papierundtintenwelten.com/ ) einfügt und danach auf "Weiter" klickt.

5. Danach nur noch entscheiden, ob ihr sichtbar oder anonym abonnieren wollt 

    und auf "Folgen" klicken.         

 

Ich hoffe wir sehen und lesen uns, denn ich freue mich darauf mich weiter über tolle Bücher mit euch auszutauschen!

Liebe Grüße, eure Petra

Mittwoch, 23. Mai 2018

Kurzrezension: Escape - Wenn die Angst dich einholt von Nina Laurin

Titel: Escape - Wenn die Angst dich einholt

Autorin: Nina Laurin

Übersetzerin: Alice Jakubeit

Verlag: Knaur HC 

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3426654105

ISBN-13: 978-3426654101

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Das Thriller-Debüt von Nina Laurin - das Neueste für Fans dunkler, rasanter Psycho-Spannung aus Kanada.

Eigentlich hat Laine Moreno längst aufgegeben. Seit zehn Jahren versucht die 23-Jährige zu vergessen, was man ihr angetan hat: Wie sie als Kind entführt und drei Jahre lang missbraucht wurde, bis ihr hochschwanger die Flucht gelang. Dass man ihren Peiniger nie gefasst hat, weil sie sich nicht erinnern konnte. Dass ihre Tochter zur Adoption freigegeben wurde.
Doch als Laine eines Tages an einem Vermisstenplakat vorbeistolpert, starrt ihr die Vergangenheit mitten ins Gesicht: Die Gesuchte – Olivia Shaw, 10 Jahre alt – ist praktisch ihr Ebenbild. Um Olivia zu retten, muss Laine sich ihren Dämonen stellen – und einer Wahrheit über die Entführung, die sie zerstören könnte.

 

Dienstag, 22. Mai 2018

Kurzrezension: Die Schönheit der Nacht von Nina George

 

Titel: Die Schönheit der Nacht

Autorin: Nina George

Verlag: Knaur HC

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3426654067

ISBN-13: 978-3426654064

Preis: 18,99 Euro 










Inhalt: 

Vor der beeindruckenden Kulisse der bretonischen Küste lässt Bestseller-Autorin Nina George zwei Frauen sich selbst neu entdecken: ihre Wünsche und Träume, ihre Sinnlichkeit, ihr Begehren.

Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer rastloser danach, zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert. Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft. In der glühenden Sommerhitze der Bretagne, am Ende der Welt, entdecken die beiden unterschiedlichen Frauen Lebenslust und Leidenschaft neu – und werden danach nie wieder dieselben sein.
In der "Schönheit der Nacht" erzählt Nina George, Autorin des Welt-Bestsellers „Das Lavendelzimmer“, sinnlich, intensiv und präzise von Weiblichkeit in allen Facetten: eine Geschichte vom Werden, vom Versteinern und vom Aufbrechen.

 

Kurzrezension: Ein Sommer in den Hamptons von Karen Swan

Titel: Ein Sommer in den Hamptons

Autorin: Karen Swan

Übersetzerin: Gertrud Wittich

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 592

ISBN-10: 3442487501

ISBN-13: 978-3442487509

Preis: 10,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die Hamptons – hier verbringen die Reichen und Schönen Manhattans ihre Sommer, voller sonnensatter Tage, weißer Strände und exklusiver Partys im goldenen Abendlicht. Eine glamouröse Gesellschaft, in die die Fotografin Rowena Tipton eher aus Versehen hineinstolpert: Nachdem ihr Freund sich sang- und klanglos auf einen Selbstfindungstrip nach Asien verabschiedet hat, wird sie von einem flüchtigen Bekannten in sein Haus in den Hamptons eingeladen. Spontan sagt Rowena zu, und ein aufregender, nie enden wollender Sommer beginnt ...

 

Montag, 21. Mai 2018

Rezension: Wie der Körper sich selbst heilt von Alex Wu

Titel: Wie der Körper sich selbst heilt

Autor: Alex Wu

Übersetzer: Jochen Lehner

Verlag: Knaur MensSana TB

Seitenzahl: 160

ISBN-10: 3426878097

ISBN-13: 978-3426878095

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Der TCM-Experte Alex Wu zeigt, dass jedes Symptom und jede Beschwerde des Körpers bereits ein Ausdruck von Selbstheilung sind. Der weise Körper weiß am besten, was ihm hilft und was ihm schadet und setzt natürliche Heilungsprozesse in Gang. Der Bestseller aus China liefert anhand von Vergleichen der chinesischen und westlichen Medizin einfache wie absolut nachvollziehbare Erklärungen für Selbstheilungskräfte. Die wichtigste Erkenntnis: Unser Körper verfügt über fünf ureigene Selbstheilungs-Systeme, die einem Anti-Virus-Programm ähneln: das Milzsystem, das Immunsystem, das Lungensystem, das Nieren-Leber-System und das Herzsystem. Wer die dahinterliegenden Mechanismen und Heilfunktionen erkennt, gewinnt ein völlig neues Verständnis vom menschlichen Körper. 

 

Sonntag, 20. Mai 2018

Kurzrezension: Felix - Die Bahnhofskatze von Kate Moore

Titel: Felix - Die Bahnhofskatze

Autorin: Kate Moore

Übersetzer: Jochen Schwarzer

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 360

ISBN-10: 3426789515

ISBN-13: 978-3426789513

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Als Felix in den Bahnhof von Huddersfield im englischen Yorkshire einzieht, ahnt niemand, was das kleine Kätzchen schon bald für die Angestellten und Pendler bedeuten würde. Felix wird als Mäusejägerin eingestellt, erweist sich zunächst aber nicht als besonders talentiert. Vielmehr entwickelt die Katze ein bemerkenswertes Gespür für menschliche Schicksale: Wer von Felix gebraucht wird, erhält ihre ganze Aufmerksamkeit.
Auch als sich bei den Bahnbediensteten tragische Ereignisse zutragen, können sich alle auf Felix verlassen. Und dank eines Pendlers wird sie eines Tages weltberühmt …  

 

Samstag, 19. Mai 2018

Buchvorstellung: Goodbye Depression von Brandon Bays & Kevin Billett

Titel: Goodbye Depression

Autoren: Brandon Bays & Kevin Billett

Übersetzerinnen: A. Gittinger & U. Pesch

Verlag: Knaur MensSana TB

Seitenzahl: 288

ISBN-10: 3426877767

ISBN-13: 978-3426877760

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:  

Der Weg aus der Depression führt über unsere Emotionen. Dafür steht die The JOURNEY-Methode zur Selbstfindung der renommierten Bestseller-Autorin Brandon Bays.

In Zusammenarbeit mit ihrem Mann Kevin Billett entstand Goodbye Depression – der neue Ratgeber zur Depressions-Bewältigung.
Kevin Billett erzählt auf einfühlsame Weise von seiner persönlichen Krankheits-Geschichte und wie er mit der THE JOURNEY-Methode seine jahrelangen Depressionen bewältigen und überwinden konnte, um den Weg zurück in ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu finden.
Dieser emotionale Prozess zur Heilung von Körper und Seele erfunden von Brandon Bays befreit mit Hilfe geführter Meditationen von Blockaden, die sich im Laufe der Zeit in uns angesammelt haben. Diese blockierten Emotionen werden wieder ins Fließen gebracht, die Blockaden lösen sich und die Depression wird damit an der Wurzel geheilt. Indem wir uns die Erlaubnis geben, alle Gefühle zuzulassen, finden wir zu unserem wahren, authentischen Selbst zurück.

 

Rezension: Butterfly - Das Mädchen, das ein Flüchtlingsboot rettete und Olympia - Schwimmerin wurde von Yusra Mardini

Titel: Butterfly

Autorin: Yusra Mardini

Übersetzer: E. Liebl, A. Baisch, U. Rupprecht

Verlag: Knaur HC

Seitenzahl: 360

ISBN-10: 3426214423

ISBN-13: 978-3426214428

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Von Syrien nach Rio zu den Olympischen Spielen: die wahre Flucht-Geschichte der UN-Sonderbotschafterin für UNHCR und Schwimmerin Yusra Mardini.
Yusra Mardini wächst in Damaskus in einer schwimmbegeisterten Familie auf. Von klein an trainiert sie in jeder freien Minute, denn sie hat einen großen Traum: bei den Olympischen Spielen als Schwimmerin anzutreten. Doch dann bricht in ihrer Heimat Syrien der Bürgerkrieg aus und macht alle Hoffnung zunichte. Gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Sara flieht Yusra 2015 nach Europa. Bei der Überfahrt über die Ägäis droht das mit 20 Flüchtlingen völlig überfüllte Schlauchboot einer Schlepperbande zu sinken. Ohne lange nachzudenken, springen die beiden Leistungs-Schwimmerinnen Yusra und Sara ins Wasser und ziehen, unterstützt von zwei weiteren Flüchtlingen, das Boot über Stunden hinweg an die griechische Küste. So retten sie allen Flüchtlingen das Leben.
Ihre Flucht aus Syrien führt die Schwestern weiter nach Berlin. Dort nimmt Yusra nicht nur endlich wieder ihr Schwimmtraining auf, sondern steht 2016 vor der Erfüllung ihres Traums, als sie als Teilnehmerin des Flüchtlings-Teams nach Rio zu den Olympischen Spielen reisen darf.
Über Nacht wird Yusra Mardini berühmt. Sie hält Vorträge auf der ganzen Welt, trifft Barack Obama, Papst Franziskus und wird von den Vereinten Nationen zur Sonderbotschafterin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR ernannt.
In diesem Buch erzählt die Schwimmerin ihre wahre Geschichte und gibt vielen anderen Flüchtlingen eine Stimme.

 

Freitag, 18. Mai 2018

Rezension: Das Böse in deinen Augen von Jenny Blackhurst

Titel: Das Böse deinen Augen

Autorin: Jenny Blackhurst 

Übersetzerin: Sabine Schilasky

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3404176898

ISBN-13: 978-3404176892

Preis: 11,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Niemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust - und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen.

 

Mittwoch, 16. Mai 2018

Kurzrezension: Die Geschichte des Wassers von Maja Lunde

 

Titel: Die Geschichte des Wassers

Autorin: Maja Lunde

Verlag: btb

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3442757746

ISBN-13: 978-3442757749

Preis: 20,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

 

Dienstag, 15. Mai 2018

Rezension: Nevernight - Das Spiel von Jay Kristoff

Titel: Nevernight - Das Spiel

Band: 2 von 3

Autor: Jay Kristoff

Übersetzerin: Kirsten Borchard

Verlag: Fischer Tor

Seitenzahl: 704

ISBN-10: 3596297591

ISBN-13: 978-3596297597

Preis: 22,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

»Nevernight – Das Spiel« ist der zweite Band der epischen Fantasy-Serie von »New York Times«-Bestseller-Autor Jay Kristoff.
Die epische Rachegeschichte geht weiter. Nachdem Mia einen der Männer umgebracht hat, die für die Zerstörung ihrer Familie verantwortlich sind, bleiben noch zwei über: Kardinal Duomo und Konsul Scaeva. Beide sind jedoch vor der Öffentlichkeit abgeschirmt und für Mia unerreichbar. Schlimmer noch: Die Rote Kirche selbst scheint Scaeva zu schützen …
Um an ihn heranzukommen, geht Mia ein großes Risiko ein: Sie kehrt der Kirche den Rücken und begibt sich selbst in die Sklaverei, um als Gladiatorin an den Großen Spielen in Gottesgrab teilzunehmen. Mia merkt schnell, dass sie diesmal zu weit gegangen ist, denn auf dem blutigen Sand der Arena gibt es keine Gnade und nur eine Regel: Ruhm und Ehre – oder Tod.

 

Montag, 14. Mai 2018

Rezension: Das Mädchen, das in der Metro las von Christine Féret - Fleury

Titel: Das Mädchen, das in der Metro las

Autorin: Christine Féret - Fleury

Übersetzerin: Sylvia Spatz

Verlag: Dumont

Seitenzahl: 176

ISBN-10: 3832198865

ISBN-13: 978-3832198862

Preis: 18,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Jeden Morgen sitzt Juliette in der Metro auf dem Weg zu ihrer eintönigen Arbeit in einem Maklerbüro und taucht ein in die Welten ihrer Romane. Mal begibt sie sich mit Marcel Proust auf die Suche nach der verlorenen Zeit, mal begleitet sie Hercule Poirot im Orientexpress Richtung Istanbul - manchmal beobachtet sie auch einfach die Menschen um sich herum, die in ihre Lektüre vertieft sind. Es sind die Bücher, die Juliettes Leben Farbe verleihen. Als sie eines Tages beschließt, zwei Stationen früher auszusteigen, begegnet sie dem schrulligen Soliman, der mit seiner Tochter Zaïde inmitten seiner Bücherstapel lebt. Soliman glaubt, dass jedes Buch, wenn es an die richtige Person übermittelt wird, die Macht hat, ein Leben zu verändern. Auserwählte Boten liefern für ihn diese kostbare Fracht aus, an die, die sie nötig haben. Bald wird Juliette zu einer Botin, und zum ersten Mal haben die Bücher einen wirklichen Einfluss, auch auf ihr Schicksal.

 

Sonntag, 13. Mai 2018

Kurzrezension: Das schönste Mädchen der Welt von Michel Birbaek

 

Titel: Das schönste Mädchen der Welt

Autor: Michel Birbaek

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3764506423

ISBN-13: 978-3764506421

Preis: 20,00 Euro 










Inhalt: 

Seitdem der Musiker Leo Palmer die Liebe seines Lebens verloren hat, geht er festen Bindungen aus dem Weg ― bis er Mona trifft. Sie ist verheiratet und er ein Womanizer, aber das Schicksal führt sie für eine Nacht zusammen. Der Deal ist klar: keine Telefonnummern, kein Wiedersehen. Doch die Nacht wird zu schön. Als Leo und Mona sich nochmal treffen, erfährt er mitten im Date, dass sein großes musikalisches Idol Prince soeben gestorben ist. Geschockt sucht er Trost bei alten Freunden ― und damit auch bei seiner Ex-Frau. Dort merkt er, dass er sich endlich den Geistern seiner Vergangenheit stellen muss, um eine Zukunft mit Mona zu haben ...

 

Freitag, 11. Mai 2018

Kurzrezension: Tage des Sturms von Iny Lorentz

Titel: Tage des Sturms

Band: 1 von 3

Autoren: Iny Lorentz

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 624

ISBN-10: 3426518872

ISBN-13: 978-3426518878

Preis: 10,99 Euro 










Inhalt: 

Als uneheliche Tochter des Schlossherrn hat die junge Magd Resa von ihrer Herrin Rodegard nicht viel Gutes zu erwarten. Unbeabsichtigt kommt sie auch noch den Heiratsplänen in die Quere, die Rodegard für ihre eigene Tochter schmiedet. Kurzerhand lässt Rodegard das Mädchen in ein Berliner Bordell verschleppen. Als Prostituierte gebrandmarkt, gehört Resa zum Abschaum der Gesellschaft. Doch während der blutigen Barrikadenkämpfe der Märzrevolution steht plötzlich ein verletzter junger Mann vor den verriegelten Toren des Bordells und bittet Resa um Hilfe. Ist Friedrich für Resa die Chance, sich ihr Leben zurückzuholen und Rache an Rodegard zu nehmen?

 

Donnerstag, 10. Mai 2018

Rezension: Die Lichter unter uns von Verena Carl

 

Titel: Die Lichter unter uns 

Autorin: Verena Carl

Verlag: S. Fischer

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3103973632

ISBN-13: 978-3103973631

Preis: 20,00 Euro 









 

Inhalt:

Wovon träume ich? Was macht ein gelungenes Leben aus? Und – sind die anderen glücklicher als ich?
Verena Carl erzählt mit großer Klarheit und Entschiedenheit von einer existentiellen Situation.
Anna verbringt ihren Urlaub in Taormina auf Sizilien, mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern. Plötzlich fühlt der Boden sich brüchig an, auf dem sie steht. Sie begegnet Alexander, der das aufregende Leben führt, das sie sich einmal für sich selbst erträumt hatte. Und Alexander? Beneidet er sie um ihr Familienglück? Mit einem Mal wird der Zweifel am eigenen Leben übermächtig, alles steht auf dem Spiel. Sieben Tage können alles verändern.

 

Dienstag, 8. Mai 2018

Rezension: Nevernight - Die Prüfung von Jay Kristoff

Titel: Nevernight - Die Prüfung

Band: 1 von 3

Autor: Jay Kristoff

Übersetzerin: Kirsten Borchardt

Verlag: Fischer Tor

Seitenzahl: 704

ISBN-10: 3596297575

ISBN-13: 978-3596297573

Preis: 22,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …

 

Samstag, 5. Mai 2018

Kurzrezension: Seht, was ich getan habe von Sarah Schmidt

Titel: Seht, was ich getan habe

Autorin: Sarah Schmidt

Übersetzerin: Pociao

Verlag: Pendo

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 386612435X

ISBN-13: 978-3866124356

Preis: 20,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

»Vater ist tot!« Zutiefst verstört starrt Lizzie Borden ihren Vater an, der blutüberströmt auf dem Sofa liegt. Auch ihre Stiefmutter wird tot aufgefunden – ebenfalls hingerichtet mit einer Axt. Eindeutige Spuren sind an jenem schicksalhaften Morgen des 4. August 1892 kaum auszumachen, dafür häufen sich die Fragen. Denn während die Nachbarn in Fall River, Massachusetts, nicht begreifen, wie einer so angesehenen Familie etwas derart Grausames zustoßen kann, erzählen diejenigen, die den Bordens wirklich nahestehen, eine ganz andere Geschichte: von einem jähzornigen Vater, einer boshaften Stiefmutter und zwei vereinsamten Schwestern. Schnell erklärt die Polizei Lizzie zur Hauptverdächtigen, deren Erinnerung jedoch lückenhaft ist. Wo war sie zum Zeitpunkt der Morde? Saß sie wie so oft unter den Birnbäumen und träumte vor sich hin? Oder ist sie doch verantwortlich für diesen Albtraum?

 

Mittwoch, 2. Mai 2018

Rezension: Palace of Glass - Die Wächterin von C.E. Bernard

Titel: Palace of Glass - Die Wächterin

Band: 1 von 3

Autorin: C. E. Bernard

Übersetzerin: Charlotte Lungstrass - Kapfer

Verlag: Penhaligon

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3764531959

ISBN-13: 978-3764531959

Preis: 14,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Stellen Sie sich vor…

London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

 

Dienstag, 1. Mai 2018

Rezension: Wahrheit gegen Wahrheit von Karen Cleveland

Titel: Wahrheit gegen Wahrheit

Autorin: Karen Cleveland

Übersetzerin: Stefanie Retterbush

Verlag: btb

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3442716748

ISBN-13: 978-3442716746

Preis: 12,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

Vivian Miller ist Spionageabwehr-Analystin bei der CIA. Mit ihrem Mann Matt, einem IT-Spezialisten, und ihren Kindern lebt sie in einem Vorort von Washington, D.C. Auf diesen Tag hat sie seit zwei Jahren hingearbeitet: Mithilfe eines speziellen Algorithmus will Vivian ein Netzwerk russischer Spione in den USA enttarnen. Ihr gelingt der Zugriff auf den Computer eines russischen Agentenbetreuers. Auf eine Datei mit fünf Fotos - allesamt „Schläfer“, die auf amerikanischem Boden operieren. Doch was sie entdeckt, bringt alles, was ihr wichtig ist, in Gefahr - ihre Familie, ihre Ehe, ihren Job. Ist es den Russen gelungen, sie an ihrer einzigen Schwachstelle zu treffen? Ist Matt nicht nur ein perfekter Mann und ein perfekter Vater. Sondern am Ende auch ein perfekter Lügner?