Dienstag, 24. April 2018

Kurzrezension: Öffne mir dein Herz von Marie Force

Titel: Öffne mir dein Herz

Band: 6 von ?

Autorin: Marie Force

Übersetzerin: Tanja Hamer

Verlag: Fischer Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3596298792

ISBN-13: 978-3596298792

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:  

Charley Abbott stürzt beim Lauftraining einen Berghang hinunter. Was beinahe das Ende bedeutet hätte, wird zum Anfang von etwas Besonderem, denn Charleys Retter Tyler kümmert sich hingebungsvoll um sie. Dabei hat sich Charley doch geschworen, ihr Herz nie wieder an einen Mann zu verlieren …

 

 


Lesegrund: 

Die "Lost in Love" Reihe ging weiter und natürlich wollte ich auch den fünften Band gerne lesen, da ich auf Charley's Geschichte gespannt war. 

 

Handlung:  

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Charley Abbott. Charley trainiert in den Bergen von Vermont, als sie unglücklich einen Hang herunterstürzt. Zum Glück hat Tyler sich überreden lassen, trotz des schlechten Wetters, einen Wettlauf mit Charley zu machen und kann sie so vor schlimmeren bewahren. Und auch wenn Charley ihn schon oft abgewiesen hat, weicht Tyler auch im Krankenhaus nicht von ihrer Seite und bietet ihr sogar an, bis sie wieder fit ist, bei ihm im Haus zu bleiben. Charley ist hin und hergerissen, denn so ein Kribbeln wie es zwischen ihr und Tyler ist, wollte sie für sich selbst nie wieder zulassen ... 



Schreibstil: 

Der Schreibstil von Marie Force hat mir auch in diesem sechsten Teil wieder gut gefallen, auch wenn ich sagen muss, dass es wenige Holperer gab, die ich sonst gar nicht von der Autorin kenne. Ansonsten wieder ein toller Lesegenuss mit schönen bildhaften Beschreibungen, die mir stets gut gefallen.  

 

 

Charaktere: 

Mit der Ausarbeitung der Charaktere hat mich Marie Force auch dieses Mal wieder überzeugen können. Ich fand es toll, dass man Tyler nun richtig gut kennenlernt, denn in den anderen Teilen kam er ja nur am Rande vor und jetzt habe ich ein schönes Bild von ihm bekommen. Charley war mir persönlich ein bisschen zu überzogen dargestellt. Ich fand ihr Verhalten manches Mal sehr anstrengend und hätte mir weniger Extreme, was ihren Charakter angeht, gewünscht. Die Nebencharaktere konnten mich wieder durchweg, vorallem durch ihr Zusammenspiel, begeistern. 

 

Spannung: 

Den Spannungsbogen hat die Autorin recht gut gehalten, auch wenn ich sagen muss, dass mir das Ende ein bisschen zu überzogen dargestellt wurde. Hier wäre etwas weniger, in meinen Augen, doch mehr gewesen. 

 

Emotionen:  

Mit der Darstellung der Emotionen konnte mich Frau Force hingegen wieder besänftigen. Ich fand sowohl die persönlichen Emotionen der Charaktere, als auch ihr Zusammenspiel als Paar, sehr gelungen und auch authentisch. Damit habe ich mich wohl und gut unterhalten gefühlt. 

 

"Öffne mir dein Herz" ist eine gute Fortsetzung einer Reihe, die ich sehr gerne lese. In diesem Band fand ich die Protagonistin in manchen Punkten etwas zu extrem dargestellt, was etwas anstrengend war. Ansonsten hatte ich wieder nette Lesestunden!