Mittwoch, 11. April 2018

Kurzrezension: After the game - Riley & Brady von Abbi Glines

Titel: After the game - Riley & Brady

Band: 3 von ?

Autorin: Abbi Glines 

Übersetzerin: Heidi Lichtblau

Verlag: Piper Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3492309801

ISBN-13: 978-3492309806

Preis: 10,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wenn Liebe und Schmerz nur ein Herzschlag trennt

Riley hat es satt, eine Lügnerin genannt zu werden. Doch kaum ist sie zurück in ihrer Heimat, begegnet man der jungen Mutter erneut mit Misstrauen. Allein Sunnyboy Brady urteilt nicht vorschnell und spricht ihr Mut zu. Das freut und verwirrt Riley zugleich. Schließlich könnte der gut aussehende Quarterback jedes Mädchen haben. Und plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen, aber kann sie Brady wirklich vertrauen?

 

 

Lesegrund: 

Abbi Glines ist für mich eine Autorin, deren Bücher ich immer wieder gerne lese, weil sie für schöne Unterhaltung sorgt. Daher war ich auch auf "After the game" gespannt. 

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Riley. Riley hat die Nase voll davon, dass sie von allen Leuten als Lügnerin bezeichnet wird, aber als sie zurück in ihre Heimat zieht, schlägt der jungen Mutter das Misstrauen in geballter Form entgegen. Aber da ist zum Glück noch Brady, der Quarterback, der mit seinem Aussehen und seinem Charme jedes Mädchen haben könnte, und ausgerechnet er macht Riley Mut und fällt kein vorschnelles Urteil über sie. Schon nach kurzer Zeit knistert es zwischen den beiden, aber kann Riley dem attraktiven Sunnyboy auch vertrauen?

 

Schreibstil: 

Der flüssige und lockere Schreibstil von Abbi Glines, hat mir auch in diesem Buch wieder gut gefallen. Die Autorin ist ein Garant für unterhaltsame, kurzweilige Lesestunden. Erzählt wird die Geschichte in Ich - Form aus der Sicht von Riley und Brady.



Charaktere: 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir weitestgehend ganz gut gefallen. Man lernt als Leser/Leserin sowohl die Protagonisten als auch ein paar, teilweise schon bekannte, Nebencharaktere kennen, was mir gut gefallen hat. Was mich gestört hat war, dass Riley's Erlebnisse, auf die ich hier wegen Spoilern nicht näher eingehen kann, eher oberfächlich abgehandelt werden. Das ging, in meinen Augen, leider ein bisschen auf Kosten der Glaubwürdigkeit und dem Tiefgang, was ich schade fand.

 

Spannung:

In Sachen Spannung konnte mich die Autorin dieses Mal leider nicht ganz überzeugen. Ich fand die Handlung zu vorhersehbar und es gab auch keine wirklichen Wendungen oder deutliche Spannungsmomente. Die Geschichte ist nett zu lesen, aber gepackt hat sie mich leider nicht, wie erhofft. 

 

Emotionen:  

Auch in Sachen Emotionen gab es in dieser Geschichte leider ein bisschen Luft nach oben. Gerade weil Riley's Vergangenheit nicht wirklich den nötigen Platz bekam wirkte einiges ein bisschen zu aufgesetzt auf mich, was wirklich schade war. Die Liebesgeschichte ist ansich ganz süß gemacht und ich mochte auch das Zusammenspiel der Protagonisten, aber die Gänsehaut Momente oder die großen Emotionen blieben hier leider aus.

 

 "After the Game" ist eine nette Geschichte für zwischendurch und eine solide Ergänzung der Reihe, bei der es mir leider oftmals an Tiefgang und Spannung gefehlt hat. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.



Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar und bemühe mich um eine zeitnahe Antwort. Wenn ihr nach 2-3 Tagen nochmal vorbeischaut, solltet ihr ein paar Zeilen von mir erhalten haben.