Freitag, 23. März 2018

Rezension: Frauensprechstunde von Dr. med. Silke Bartens und Dr. med. Werner Bartens

 

Titel: Frauensprechstunde

Autoren: Dr. med. Silke & Werner Bartens

Verlag: Droemer HC

Seitenzahl: 464

ISBN-10: 3426276259

ISBN-13: 978-3426276259

Preis: 24,99 Euro 











Inhalt: 

Sexualität, Geburt, Schwangerschaft, Wechseljahre – das sind Themen die alle Frauen beschäftigen. Frauensprechstunde von Silke und Werner Bartens ist das richtungsweisende moderne Gesundheitsbuch für Frauen, das nicht nur aktuelle Schulmedizin und Naturheilkundeverfahren klar verständlich und kompetent präsentiert, sondern Rat gibt und Alternativen aufzeigt.

Wenn Frauen die Sprechstunde von Dr. Silke Bartens besuchen, geht es nicht mehr nur um die klassischen Frauenthemen, sondern immer öfter um intime, ästhetische Gesundheits- und Schönheitsfragen. Frausein ist eine äußerst komplexe Angelegenheit geworden. Schon in der Pubertät beschäftigen sich Mädchen mit sexuellen Schönheitsidealen. Die Pille scheint sich in ein Lifestyle-Produkt mit zahlreichen Wirkungen inklusive Nebenwirkungen verwandelt zu haben. Schwangere werden heute so gut betreut wie nie zuvor. Warum gibt es aber immer weniger risikofreie Schwangerschaften und immer mehr terminierte Kaiserschnitte? Kann die reife Frau ohne Hormone durch die Wechseljahre kommen? Und wie reagiert sie auf Arzneimittel und Therapieempfehlungen der Industrie?
Frauensprechstunde ein wegweisendes Gesundheits- und Wohlfühlbuch für Frauen von 13 bis 93 Jahren, das alle diese relevanten weiblichen Themen aus schulmedizinischer sowie naturheilkundlich komplementärer Sicht umfassend und kritisch behandelt.

 

Dr. med Silke Bartens ist Fachärztin für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Psychoonkologie und betreut in ihrer Frauensprechstunde Patientinnen mit den unterschiedlichsten Fragen und Problemen. Ihr Mann Werner Bartens ist leitender Redakteur der Süddeutschen Zeitung und wurde u.a. als Wissenschaftsjournalist ausgezeichnet. Er hat als Arzt und in der Forschung gearbeitet und hat zudem mehrere Bücher veröffentlicht. Gemeinsam befassen sich die beiden Autoren in diesem Buch mit verschiedensten Themen der Frauengesundheit, die ansprechend und gut verständlich erläutert werden. 

 

Der Aufbau des Buches hat mir gut gefallen. In insgesamt elf übergeordneten Themen, gehen Herr und Frau Bartens auf folgende Inhalte ein: 

- Der weibliche Körper

- Junge Frauen

- Die Psyche und der Körper

- Unterleibsbeschwerden

- Empfängnisverhütung

- Schwangerschaft und Geburt

- Geburt und Wochenbett

- Kinderwunsch und Reproduktionsmedizin

- Vorsorge, Früherkennung und Krebstherapie

- Wechseljahre und Postmenopause

- Etwas für sich tun 


 

 

Der Aufbau der einzelnen Kapitel hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Inhalte sind immer gut verständlich beschrieben und werden auch durch tolle und passende Illustrationen ergänzt. Die Illustrationen stammen von Lisa Braasch und Tom Menzel. Neben den allgemeinen Informationen zu den jeweiligen Themen gibt es auch oft ein Fallbeispiel aus der Praxis, welches als "Sprechstunde" gekennzeichnet und durch ein Bild und verschiedene Schrifttypen gut zu erkennen ist. 


Mit einem eigenen Symbol sind auch die Inhalte gekennzeichnet, die die Autoren unter "Unser ärztlicher Rat" beschreiben. Allgemein kann ich sagen, dass mir der gesamte Aufbau des Buches richtig gut gefallen hat. Die Themen werden von allen wichtigen Seiten beleuchtet und dennoch wird man nicht mit zuvielen Informationen bombadiert. Diese Mischung fand ich sehr ausgewogen und vielschichtig.

 

Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist, ist, dass die Autoren, neben den somatischen Themen, auch die psychischen Komponenten mit einbeziehen. Das fand ich zeitgemäß und ich habe es auch als empathisch und als einen umsichtigen Blick auf verschiedene Krankheitsbilder etc empfunden. Der einzige kleine Logikfehler, der mir ins Auge gestochen ist, ist, dass die Geburt als Thema zweimal hintereinander als Kapitelüberschrift vorkommt. Das kam mir ein bisschen unnötig vor, da nur in dem einen der Kapitel die Geburt als Inhalt besprochen wird, während es im anderen um beispielweise Totgeburten und Abort geht. Insgesamt gibt es von mir 4,5 Rosen, die ich gerne auf 5 aufrunde.

 

"Frauensprechstunde" ist ein gut aufgebautes und informatives Sachbuch, welches mir besonders durch die Vielschichtigkeit und die gut verständliche Vermittlung der Themen sehr gut gefallen hat!