Mittwoch, 21. März 2018

Rezension: Fire & Frost - Vom Eis berührt von Elly Blake

Titel: Fire & Frost - Vom Eis berührt

Band: 1 von ?

Autorin: Elly Blake 

Übersetzerin: Yvonne Hergane

Verlag: Ravensburger

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3473401579

ISBN-13: 978-3473401574

Preis: 17,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

*** Band 1 der Bestseller-Romantasy-Trilogie aus den USA ***

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …

 

 

Meine Meinung: 

"Fire & Frost - Vom Eis berührt" ist der erste Band einer Romantasy - Trilogie der Autorin Elly Blake. Romantische Fantasy lese ich immer mal wieder gern und hier hat mich direkt die tolle Idee neugierig gemacht. Ich war sehr gespannt, ob der Inhalt mich überzeugen würde.

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Ruby. Ruby ist eine Fireblood und sie besitzt die Gabe mit ihrem Feuer zu heilen oder auch zu zerstören. Fireblood's werden von der Frostblood - Elite des Königreichs zudem gnadenlos gejagt. Eines Tages wird auch Ruby von den königlichen Soldaten aufgespürt und verhaftet. 

 

Aus ihrem Gefängnis befreit, wird sie ausgerechnet von einem jungen Frostblood - Krieger, namens Arcus. Dieser braucht ihre Kraft, um bei einer Rebellion gewinnen zu können, aber Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen darf. Was Ruby zudem nicht ahnt ist, dass Arcus ein dunkles Geheimnis verbirgt ...


 

 

Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Elly Blake hat einen flüssig zu lesenden und jugendgerechten Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Besonders im ersten Drittel der Geschichte mochte ich die immer wieder auftretenden, bildhaften Beschreibungen und den schönen Weltenentwurf besonders. Im Verlauf der Handlung wurde dies leider ein bisschen weniger, was ich etwas schade fand. 


Die Buchidee rund um die Fire - und die Frostbloods war für mich etwas neuartiges, aber die Liebesgeschichte war schon arg vorhersehbar. Ich hatte mir zwar nichts komplett neues erhofft, aber ein bisschen mehr Überraschungen hätten der Story, meiner Meinung nach, sehr gut getan. Was mich ein bisschen gestört hat war, dass ich den Protagonisten ihre Emotionen nicht immer ganz abnehmen konnte. Die Liebe entwickelte sich, in meinen Augen, etwas zu konstruiert und glatt, sodass ich gefühlsmäßig leider nicht ganz dabei war. 


Die Ausarbeitung der Charaktere war solide und bei dem Protagonisten Arcus habe ich auch die Hoffnung, dass sein vorhandenes Potenzial, in den Folgebänden, noch weiter ausgebaut werden wird. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Da freue ich mich schon jetzt auf das eine oder andere Wiedersehen in den Folgebänden. Das Ende ist weitestgehend abgeschlossen, aber ein recht offener Handlungsstrang, hat meine Neugier auf den zweiten Teil geweckt. 


Positiv: 

* flüssiger und angenehm leicht zu lesender Schreibstil

* schöner Weltenentwurf mit kreativen Fantasyelementen

* solide Handlung


Negativ: 

* die Liebesgeschichte hat mich nicht ganz überzeugen können

* die Handlung ist im Mittelteil oft etwas zäh


"Fire & Frost - Vom Eis berührt" ist ein solider Auftakt, der mich mit einem schönen Weltenentwurf und einer guten Handlung, leider nicht ganz über die eine oder andere zähe Passage hinwegtrösten konnte. Auch wenn es wenig überraschendes gab, hat die Geschichte Potenzial, sodass ich mit dem zweiten Teil noch einen Versuch wagen würde.