Sonntag, 10. September 2017

Rezension: Die Spur der Bücher von Kai Meyer

Titel: Die Spur der Bücher

Band: 1 von ? 

Autor: Kai Meyer

Verlag: Fischer Jugendbuch 

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3841440053

ISBN-13: 978-3841440051

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London
von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.
Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

 

 

Meine Meinung: 

"Die Spur der Bücher" ist der Auftaktband einer neuen Buchreihe des Autors Kai Meyer. Die Inhalte dieser Reihe bilden die Vorgeschichte zu seiner erfolgreichen "Die Seiten der Welt" Buchreihe, aber sie kann auch problemlos ohne Kenntnisse der Trilogie gelesen werden. 

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Mercy Amberdale. Mercy lebt im viktorianischen London und sie hat ihr ganzes Leben in Buchläden und Antiquariaten verbracht. Zudem besitzt die toughe Mercy das Talent der Bibliomantik. Ihr Geld verdient sie sich damit, dass sie seltene Bücher für reiche Sammler beschafft. 

 

Als eines Tages etwas schlimmes geschieht kehrt Mercy der Bibliomantik den Rücken zu, bis in ihrer Umgebung ein rätselhafter Mord passiert und sie bei den Nachforschungen auf ein Netz aus magischen Intrigen und gefährlichen Familiengeheimnissen stößt. Ab diesem Zeitpunkt muss Mercy sich fragen, ob sie weiter ohne ihr Talent leben möchte ...



Der Einstieg in diese Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Ich mag den bildhaften und flüssigen Schreibstil von Kai Meyer echt gerne und habe das lesen richtig genossen. Direkt zu Beginn gibt es einen spannenden Start, der unter die Haut geht, einige Fragen aufwirft und meine Neugier auf die Geschichte noch ein bisschen mehr angefacht hat. Was mich, besonders zu Beginn der Handlung ein wenig gestört hat, waren ein paar Wiederholungen, besonders im Bezug auf die Penny Dreadfuls. Meiner Meinung nach, hätte es gereicht ein zweimal zu erwähnen, wieviel weniger Fähigkeiten sie bieten, anstatt so häufig. 

 

Die Handlung ist spannend gestaltet und ich fand es prima, dass es verschiedene Handlungsstränge gab, die sich nach und nach, aber alle logisch verbunden haben. Es wurden auch immer wieder neue Fragen aufgeworfen und manche Handlungsstränge bleiben natürlich mit Fragezeichen versehen, um ein tolles Potenzial für die Folgebände zu schaffen. Schade, dass es bis zum zweiten Band ein ganzes Jahr dauert. Ich hätte auch jetzt schon gern gewußt, was Mercy und Co noch alles erleben werden. 

 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir richtig gut gefallen. Ich mochte nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch einige der Nebencharaktere und ich bin schon sehr gespannt auf ihre weiteren Entwicklungen. Auch in Sachen Emotionen konnte mich Kai Meyer überzeugen. Es gab einige spannende Momente, sowie traurige. Es gab Humor und Freundschaften. Und bis auf ein zwei Passagen, die mir etwas zu detailliert geschildert waren, hat mich die Geschichte komplett in ihren Bann gezogen!

 

Positiv: 

* flüssiger und bildhafter Schreibstil

* tolle Ausarbeitung der Charaktere

* spannende Handlung

* super Ideen und kreative Umsetzung

 

Negativ: 

* das einzige kleine Minus waren für mich ein paar Wiederholungen und ein zwei 

   etwas zu gestreckte Passagen, aber das ist meckern auf hohem Niveau

 

"Die Spur der Bücher" bietet eine spannende Geschichte mit tollen Charakteren und wunderbar kreativen Ideen, die mir tolle Lesestunden beschert hat! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen