Mittwoch, 14. Juni 2017

Kurzrezension: Wenn ich dich hole von Anja Goerz

 

Titel: Wenn ich dich hole

Autorin: Anja Goerz

Verlag: dtv premium

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3423261471

ISBN-13: 978-3423261470

Preis: 14,90 Euro 









Inhalt: 

»Mein Sohn ist da drin! Holen Sie ihn raus!«

Wegen eines Unwetters sitzt Bendix Steensen in Heathrow fest. In immer kürzeren Abständen erhält er Anrufe seines neunjährigen Sohnes Lewe, die allmählich panisch klingen: Seit Stunden sind Mama und Oma nun schon fort, am Handy meldet sich niemand, er hat Angst, in dem abgelegenen Haus in Niebüll nicht mehr allein zu sein. Bendix alarmiert die örtliche Polizei. Doch obwohl diese nichts Verdächtiges feststellt, versucht er alles, um auf schnellstem Weg nach Nordfriesland zu kommen. Eine schier endlose Reise, zusätzlich erschwert durch Schnee und Sturm. Derweil haben seine Frau und Mutter einen ganz anderen Kampf zu kämpfen. Und Lewe ist tatsächlich nicht mehr allein …

 

 

Lesegrund: 

Bei diesem Buch hat mich direkt der vielversprechende Klappentext neugierig gemacht. Ich habe mich auf eine spannende Geschichte gefreut und das Buch blieb auch gar nicht lange ungelesen. 

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Bendix Steensen. Bendix sitzt aufgrund eines Unwetters in Heathrow fest, als er in immer engeren Abständen Anrufe von seinem Sohn Lewe bekommt. Der neunjährige klingt immer panischer, da seine Mutter und seine Oma schon seit Stunden fort sind, er telefonisch keine der beiden erreichen kann und vorallem, weil Lewe das Gefühl hat in dem abgelegenen Haus in Niebüll nicht mehr alleine zu sein. Beunruhigt wendet sich Bendix an die Polizei, die allerdings nichts verdächtiges feststellen kann. Mit den Gedanken bei seiner Familie versucht Bendix alles, um schnellstmöglich nach Nordfriesland zu gelangen, was sich sehr schwierig gestaltet. Und zeitgleich müssen seine Frau und seine Mutter mit ganz anderen Dingen kämpfen, und der kleine Lewe ist tatsächlich nicht mehr alleine in dem Haus ...

 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Anja Goerz ist eher einfach gehalten und lässt sich gerade dadurch auch flüssig lesen. Manchmal hätte ich mir etwas mehr Details und weniger umgangssprachliche Formulierungen gewünscht.  



Charaktere: 

Die Charaktere wurden recht gut dargestellt, aber große Sympathien konnte bei mir leider keiner von ihnen wecken. Besonders schade fand ich dies beim Protagonisten Bendix, der mir ein bisschen zu blass geblieben ist.

 

Spannung: 

Der Spannungsbogen wurde von der Autorin gut gehalten. Zwar war es keine atemlose Spannung, die einen nicht schlafen lässt, aber die Ansätze wurden durch den interessanten Plot auf jeden Fall deutlich. Manches war ein bisschen unlogisch und nicht ganz nachvollziehbar für mich, aber dennoch konnte ich die Entwicklungen interessiert verfolgen. Die Auflösung ist, für ThrillerleserInnen, wahrscheinlich sehr schnell offensichtlich, aber ich habe mich, auch wenn mir das miträtseln können, ein bisschen fehlte, gut unterhalten gefühlt.

 

Emotionen:  

Die Emotionen kamen für mich besonders deutlich in der Situation rüber, in der Bendix die Hände gebunden sind, weil er nicht schnell zu seinem Sohn kann. Das hat die Anja Goerz wirklich gut dargestellt. Ansonsten hätte der Punkt der Emotionen, in der Umsetzung, aber noch ein bisschen Luft nach oben gehabt.

 

"Wenn ich dich hole" hat mich gut unterhalten, weil ich den Plot interessant fand. In der Umsetzung gab es in manchen Punkten noch ungenutztes Potenzial, was ich ein bisschen schade fand. 

 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi und auch der Klappentext klingt hier richtig gut. Schade das du nicht komplett zufrieden warst, ich hab mir den Titel gleich mal notiert und werde das Buch sicher auch noch lesen

    AntwortenLöschen
  2. Hi Petra :D

    Ja, der Plot war echt interessant, ich hatte das Buch in der letzten Woche auch daziwschengeschoben, weil es doch recht kurz war. Ich fand das Buch auf jeden Fall unterhaltsam, wenn auch arg vorhersehbar! Für Zwischendurch aber empfehlenswert! ;D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen