Donnerstag, 1. Juni 2017

Kurzrezension: Calendar Girl - Begehrt von Audrey Carlan

Titel: Calendar Girl - Begehrt

Band: 3 von 4

Autorin: Audrey Carlan

Übersetzerinnen: C. Sipeer & F. Ails

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 400 

ISBN-10: 3548288863

ISBN-13: 978-3548288864

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.

 

 


Lesegrund: 

Da ich Band 1 und 2 der Reihe gelesen hatte, möchte ich auch gerne wissen, wie es für Mia Saunders in diesem dritten Band weitergeht. 

 

Handlung: 

In diesem Band merkt die Protagonistin Mia Saunders einmal mehr, dass dieser Job viel mehr ist, als nur ein simpler 08-15 Job. Als sie in Miami ein Musikvideo mit Anton Santiago drehen kann, kommt ihr die Idee beim Sex mit ihm alles zu vergessen, sehr verlockend vor, doch auf einmal merkt Mia Grenzen an sich, wo zuvor noch keine waren. Im August geht es für Mia nach Texas, wo sie die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll. In diesem Monat erkennt Mia einiges über die Liebe und daher kehrt sie im September nach Las Vegas zurück, um endlich um die Menschen zu kämpfen, die sie liebt ...  

 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Audrey Carlan hat mich auch in Band 3, besonders durch den lockeren Stil, überzeugen können. Die Geschichte lässt sich durchweg flüssig und leicht lesen, was gut zu den Inhalten passt. 



Charaktere: 

In den ersten Bänden hatte ich, besonders was die Protagonistin Mia angeht, ja schon anklingen lassen, dass ich den nötigen Tiefgang echt vermisst habe. In diesem Band fand ich die Ausarbeitung der Nebencharaktere wieder gut und auch bei Mia kommt es ganz allmählich zu Andeutungen einer Entwicklung, was meiner Meinung nach, auch wirklich nötig war.

 

Spannung: 

Der Spannungsbogen wurde von der Autorin in diesem Teil der Reihe recht gut gehalten, vorallem da sich eine interessante Entwicklung bei der Protagonistin abzeichnet, die mein Interesse geweckt hat. Die Handlung ist zwar etwas vorhersehbar geblieben, aber Band 3 gestaltete sich, in meinen Augen, interessanter als der zweite. 

 

Emotionen:   

In dieser Geschichte wird es ein bisschen emotionaler, als in den vorigen Bänden, aber die großen, bewegenden Gefühle gab es noch nicht. Ich habe das Gefühl, dass da das Finale noch etwas mehr bieten könnte und bin daher schon neugierig auf den vierten Band!

 

In "Calendar Girl - Begehrt" zeichnet sich, die von mir ersehnte, Entwicklung der Protagonistin langsam ab, was ich interessant fand. Die Weichen für das Finale werden gestellt und ich bin, trotz mancher Vorhersehbarkeiten, gespannt auf den Abschluss!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen