Montag, 24. April 2017

Rezension: Addicted to Sin - Du gehörst mir von Monica James

Titel: Addicted to Sin - Du gehörst mir

Band: 1 von 3

Autorin: Monica James

Übersetzerin: Rebecca Lindholm

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3453545893

ISBN-13: 978-3453545892

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?
Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden? 

 

 

Meine Meinung: 

"Addicted to Sin - Du gehörst mir ... " ist der erste Band einer Trilogie, geschrieben von der Autorin Monica James. Auf dieses Buch bin ich durch den Klappentext aufmerksam geworden und da die Konstellation meine Neugier geweckt hat und ich wenige Geschichten dieses Genres, mit dem Augenmerk auf den Protagonisten, gesehen habe, wurde das Buch von mir gespannt gelesen!

 

In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Dr. Dixon Matthews. Dixon ist der erfolgreichste Psychiater in New York und er geniesst bei den Frauen einen sehr guten Stand. Er liebt es seinen Patienten ihre kleinen und großen Geheimnisse zu entlocken und damit auch noch Geld zu verdienen. Bei seinen Frauenbekanntschaften gibt es nur eine Regel, nämlich, dass er keine eine zweites Mal in sein Bett lässt. Doch diese Regel gerät schon bald ins Wanken, als Dixon zwei völlig unterschiedliche Frauen kennenlernt, die ihn jede auf ihre eigene Weise faszinieren ...

 

 

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Das lag vorallem an dem leichten und flüssigen Schreibstil der Autorin. Monica James erzählt die Geschichte aus Sicht der Protagonisten Dixon und Madison. Ich hätte es schön gefunden vielleicht auch noch ein paar Einblicke in die Gedanken von Juliet zu bekommen. Da dies leider gefehlt hat blieb mir Juliet als Charakter ein bisschen zu blass. Madison und Dixon hat man schon recht gut kennenlernen können, was mir gut gefallen hat. 


Die Handlung ist, für meinen Geschmack, leider ein bisschen zu dünn gewesen. Ich hatte mir zwar keine mega - tiefgründige Geschichte vorgestellt, aber ich hatte gedacht, dass durch die Tatsache, dass Dixon Psychiater ist, etwas mehr Inhalt in die Story kommen würde. Das hat mir schon ein bisschen gefehlt, denn die Geschehnisse rund um das Liebesdreieck, waren zwar nett zu lesen, aber das Besondere hat mir dabei noch gefehlt. Durch das überraschende Ende kann ich mir allerdings gut vorstellen, dass Band 2 und 3 noch ein bisschen besser werden.


Positiv: 

* lockerer und flüssiger Schreibstil

* interessante Charaktere

* das Augenmerk liegt mal auf einem männlichen Charakter


Negativ: 

* die Handlung war mir manchmal etwas zu dünn

* ich hätte gerne mehr über Juliet erfahren


"Addicted to Sin - Du gehörst mir ..." ist ein solider Auftakt, der gute Ansätze hat, mich aber noch nicht gänzlich überzeugen konnte!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen