Donnerstag, 29. Dezember 2016

Rezension: Blutroter Tod von Tetsuya Honda

Titel: Blutroter Tod

Band: 1 von ?

Autor: Tetsuya Honda 

Übersetzerin: Irmengard Gabler

Verlag: Fischer Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3596036666

ISBN-13: 978-3596036660

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Reiko Himekawa:Sie ist cool - Sie ist tough - Sie ist sehr clever - Sie ist die beste Ermittlerin der Mordkommission Tokio!
Jetzt endlich auch in Deutschland: Der sensationelle Millionen-Bestseller-Erfolg aus Japan von Tetsuya Honda und der Start einer neuen Serie!

Sie hat das, was die anderen nicht haben: Mut, Durchsetzungskraft und vor allem Intuition. Deshalb hat sie nicht nur Freunde im Team. Weil sie aber die beste Ermittlerin in Tokio ist, wird ihr Team auf diesen Fall angesetzt: Ein Toter, in dessen Körper unzählige Glassplitter stecken. Der Mann muss in einer wahren Orgie aus Blut ums Leben gekommen sein. Weitere Leichen folgen. Alle auf ähnliche Weise getötet. Da stoßen Reiko und ihr Team auf eine ominöse Website im Internet, über die in dunklen Foren nur geflüstert wird. Dort soll die Welt in einem leuchtenden Rot erstrahlen – blutrot.

 

 

 Meine Meinung: 

"Blutroter Tod" ist der erste Band einer Thrillerreihe des Autors Tetsuya Honda. In Japan ist der Autor schon sehr erfolgreich und nun wurde Band Eins ins Deutsche übersetzt. Neugierig geworden bin ich auf diesen Thriller durch die Tatsache, dass er in Tokio spielt. Ich habe bisher noch kein Buch, welches in Japan spielt gelesen und war wahnsinnig neugierig darauf, wie sich die Ermittlungsarbeiten wohl zu denen in Deutschland unterscheiden würden ...

 

In diesem Thriller geht es um die Protagonistin Reiko Himekawa. Reiko ist die beste Ermittlerin in Tokio, was es ihr nicht immer leicht macht, in ihrem Team akzeptiert zu werden. Nicht zuletzt auch, weil sie weiblich ist. Doch diese Tatsachen treten in den Hintergrund als Reiko's Team einen neuen Fall zugewiesen bekommt. Ein Mann wurde ermordet und in seinem Körper stecken unzählige Glassplitter. Als kurze Zeit später noch weitere Leichen folgen, die auf ähnliche Weise getötet worden sind, wird klar, dass die Zeit drängt und der Täter weitermorden wird. Bei ihren Ermittlungen stößt das Team um Reiko auf eine ominöse Webseite, auf der die Welt Rot erstrahlen soll, blutrot. Wird es Reiko gelingen den Täter zu finden?

 

Der Einstieg in diesen Thriller ist mir gut gelungen. Tetsuya Honda hat einen angenehmen Schreibstil und das Buch lässt sich flüssig lesen. Besonders zu Beginn hatte ich ein bisschen Probleme mich an die japanischen Namen und Bezeichnungen zu gewöhnen, was den Lesefluss ein bisschen störte. Nach einer Weile konnte ich die Namen aber zuordnen und habe mich beim Lesen wohler gefühlt. Es gibt auch ein Namensregister, in dem man nachschlagen kann, aber ich persönlich finde das eher störend immer wieder nachblättern zu müssen. 

 

Die Handlung ist gut aufgebaut und die Ermittlungen von Reiko und ihrem Team sind detailliert beschrieben. Ich fand es toll zu erleben, wie so eine Ermittlung in Tokio abläuft und war mehr als einmal verblüfft. Dieses Buch ist definitiv mal ein anderer Thriller und er hat mir auf jeden Fall Lust auf die Folgebände der Reihe gemacht.

 

Die Charaktere sind schön ausgearbeitet worden und ich mochte auch Reiko als Protagonistin. Sie stellt die starke Frau dar, die sich in einem von Männern regierten Beruf, in einem Land in dem die Rolle der Frau ganz anders definiert ist, durchzusetzen versucht. Aber auch der Kriminalfall ansich wurde gut aufgebaut. Das einzige kleine Manko war, für mich, dass die Spannung erst nach einer Weile richtig ansteigt und ich gerne noch ein bisschen mehr davon gehabt hätte. Von mir gibt es insgesamt 3,5 Rosen, aufgerundet auf 4.

 

Positiv: 

* gut aufgebaute Handlung

* schön ausgearbeitete Charaktere

* interessanter Fall und neuartiges Setting

 

Negativ: 

* zu Beginn liess mir die Spannung ein bisschen zu lang auf sich warten

* ich hatte, besonders am Anfang, Probleme mit den vielen japanischen Namen und Bezeichnungen

 

"Blutroter Tod" ist ein solider Thriller, mit einem neuartigen Setting und interessanten Charaktere, der neugierig auf die Folgebände macht!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen