Donnerstag, 17. November 2016

Rezension: Versiegelt von Alex Kava

Titel: Versiegelt

Band: 2 von ?

Autorin: Alex Kava

Übersetzerin: Sabine Schilasky

Verlag: Diana

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3453358554

ISBN-13: 978-3453358553

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Als Ryder Creed zu einem verheerenden Erdrutsch gerufen wird, entscheidet jede Sekunde zwischen Leben und Tod. Mit seinem Spürhund durchkämmt er das verwüstete Gelände und stößt auf die Leiche eines Mannes. Doch der fiel nicht den Naturgewalten zum Opfer, sondern wurde offensichtlich erschossen. Gemeinsam mit FBI-Profilerin Maggie O’Dell ermittelt Ryder Creed in dem Fall – ohne zu ahnen, dass die tödlichsten Geheimnisse noch in der Tiefe auf sie warten …

 

 

Meine Meinung: 

"Versiegelt" ist der zweite Band einer Thrillerreihe um die Protagonisten Ryder Creed und Maggie O' Dell. In diesem Buch der Reihe bekommen es die beiden sympathischen Protagonisten mit einem weitreichenden Fall zu tun. Alles beginnt damit, dass ein alter Bekannter einen Gefallen von Ryder Creed einfordert. Dieser Gefallen führt Ryder zu einem verheerenden Erdrutsch, bei dem auch bei den Hilfs - und Suchkräften, jede Sekunde zwischen Leben und Tod entscheiden kann. 

 

Mit seinem Spürhund Bolo an seiner Seite, sucht Ryder nach Opfern und stößt schnell auf die Leiche eines Mannes. Das auffällige ist, dass dieser Mann nicht durch den Erdrutsch verstarb, denn er wurde in den Rücken geschossen. Kurze Zeit später stößt auch die FBI - Profilerin Maggie O' Dell zu dem Fall hinzu, doch keiner der beiden konnte erahnen, welche Entdeckungen sich unter dem Schlamm noch zeigen würden ...

 

 Der Einstieg in diese Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Nachdem ich den ersten Band der Reihe schon richtig gut fand, habe ich mich schon riesig auf diese Fortsetzung gefreut. Der Schreibstil von Alex Kava hat mich wieder komplett überzeugt, denn sie schreibt nicht nur flüssig, sondern auch spannend. 

 

Die verschiedenen Handlungsstränge haben jeder für sich ihren ganz eigenen Reiz, aber am besten fand ich die Passagen mit Ryder und seinen vierbeinigen Freunden. Die Liebe zu den Hunden und auch was für großartige Dinge diese leisten können, in punkto Spurensuche, hat die Autorin realistisch und anschaulich rübergebracht, was mir sehr gut gefallen hat. 

 

Die Charaktere wurden von der Autorin gewohnt liebevoll gezeichnet und ich mag die zarte Annäherung zwischen den Protagonisten Ryder und Maggie sehr. Ich finde die beiden passen super zusammen. Aber auch die Nebencharaktere haben ihren Reiz und die gesamte spannende Atmosphäre des Thrillers hat mir richtig gut gefallen. 

 

Lediglich zu Beginn gab es wenige Passagen, die mir persönlich, ein bisschen zu langatmig waren, aber das war auch der einzige kleine Makel an der Geschichte. Das Ende dieses Buches bietet eine tolle Basis für den nächsten Thriller der Reihe, denn das Ende ist teilweise offen. Ich würde am liebsten schon den nächsten Band lesen!   


Positiv: 

* spannender und flüssiger Schreibstil

* schön ausgearbeitete Charaktere

* interessante Handlung

* super Beschreibungen der Tätigkeit von Hundeführer und Spürhund


Negativ: 

* lediglich zu Beginn hätte die Geschichte spannender sein dürfen


"Versiegelt" ist ein gelungener zweiter Band, der mich mit einer spannenden Handlung und seinen tollen Charakteren sehr gut unterhalten hat!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen