Mittwoch, 23. November 2016

Rezension: Rabenkönig von Elly Griffiths

Titel: Rabenkönig

Band: 5 von ?

Autorin: Elly Griffiths

Übersetzerin: Tanja Handels

Verlag: Wunderlich

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3499267306

ISBN-13: 978-3499267307

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Der spektakulärste Knochenfund ihrer Karriere: die Gebeine von König Artus.
Der Brief eines Studienfreundes führt die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway an die Nordküste Englands - ausgerechnet dorthin, wo ihre große Liebe DCI Nelson gerade mit seiner Familie Urlaub macht. Dort hat Dan Golding bei einer Ausgrabung eine Sensation entdeckt: Niemand Geringeres als König Artus soll hier begraben liegen. Doch noch ehe Ruth Lancashire erreicht, kommt Dan unter mysteriösen Umständen ums Leben. Wurde er zum Schweigen gebracht? Und bald schwebt auch Ruth in Gefahr. Denn jemand will um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit über den «Rabenkönig» ans Licht kommt …
Der fünfte Fall für Dr. Ruth Galloway, forensische Archäologin.  

 

 

Meine  Meinung: 

"Rabenkönig" ist der fünfte Band einer Krimireihe rund um die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway. Für mich war es das erste Buch der Reihe, aber ich hatte keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzufinden, da der Fall pro Buch in sich abgeschlossen ist. 

 

In diesem Kriminalroman bekommt es die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway mit dem spektakulärsten Knochenfund ihrer Karriere zu tun. Ein Brief eines alten Studienfreundes führt die Protagonistin an die Nordküste Englands, wo Dan Golding bei Ausgrabungen die Sensation entdeckt hat. Denn bei seinem Fund soll es sich um die Gebeine von König Artus handeln. 


Leider führt sie dieser Fund genau an die Küste an der auch ihre große Liebe DCI Nelson gerade seinen Urlaub verbringt, mit seiner Familie. Doch all das tritt schnell in den Hintergrund, als Dan unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, noch ehe Ruth Lancashire überhaupt erreicht. Wurde Dan zum Schweigen gebracht? Schon bald muss Ruth feststellen, dass auch sie sich in Gefahr befindet, denn irgendjemand will um jeden Preis verhindern, dass weiter nachgeforscht wird ...

 



Der Einstieg in diesen Krimi ist mir gut gelungen. Ich mochte den bildhaften und flüssigen Schreibstil von Elly Griffths sehr gerne und besonders gut fand ich, dass die Autorin die Spannung wirklich gut aufbaut und auch erhalten kann. Die Geschichte punktet vorallem durch eine abwechslungsreiche Handlung, die mich mit dem Thema der forensischen Archäologie gefesselt hat. 

 

Die Charaktere wurden von Elly Griffths sehr gut ausgearbeitet und ich fand es schön, dass jeder Charaktere auch einen gewissen Tiefgang hatte. Ich muss gestehen, dass es für mich manchmal ein bisschen schwer war, die personalen Zusammenhänge zu durchschauen, da ich die vorigen Bände ja nicht gelesen hatte. 

 

Um die Zusammenhänge im persönlichen Umfeld der Protagonistin besser nachvollziehen zu können ist es, aufgrund der Komplexität, empfehlenswert auch die vorherigen Bände zu lesen. Der Kriminalfall ist in diesem Buch abgeschlossen und hat mir sehr gut gefallen, da die Ermittlungen interessant waren und es schön viel Spannung gab! 

 

Positiv:

* gute Ausarbeitung der Charaktere

* toller und bildhafter Schreibstil

* spannende Handlung

 

Negativ: 

* um die persönlichen Zusammenhänge zwischen den Charakteren besser nachvollziehen zu können ist es empfehlenswert auch die vorherigen Bände zu lesen

 

"Rabenkönig" ist ein toller Krimi, der mich mit interessanten Fakten und spannenden Nachforschungen gut unterhalten hat!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen