Mittwoch, 30. November 2016

Kurzrezension: Lawless in Leather von Melanie Scott

Titel: Lawless in Leather 

Band: 3 von 3

Autorin: Melanie Scott

Übersetzerin: Nina Bader

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN-10: 3548287581

ISBN-13: 978-3548287584

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wenn dein Leben Gefühle verbietet und das Herz aber triumphiert!

Army-Veteran Malachi Coulter ist nicht gerade der typische Baseball-Manager. Noch dazu hält der waschechte Biker nicht viel von Cheerleadern auf dem Baseballfeld. Allerdings findet er durchaus Gefallen an der toughen Raina Easton, die die Truppe seit neuestem leitet.

Raina hätte sich niemals vorstellen können, dass sie einmal Cheerleader trainieren würde. Schon gar nicht für ein Baseballteam wie die New York Saints. Aber als Besitzerin eines Burlesqueclubs kann sie nicht nur den Mädels den einen oder anderen Move beibringen. Es scheint, dass Bad Boy Malachi in ihr eine ebenbürtige Gegnerin gefunden hat. Denn in der Liebe und im Baseball ist (fast) alles erlaubt … 

 

 

Buchidee: 

In diesem dritten Band verfährt die Autorin Melanie Scott mit dem Schema Bad Boy meets Bad Girl. Solche Konstellationen gab es zwar schon öfter, aber lange nicht sooft, wie andere Liebesgeschichten. Genau aus diesem Grund war ich echt neugierig auf diesen Finalband der Trilogie.

 

Handlung: 

In diesem Buch geht es um die Protagonisten Malachi Coulter und Raina Easton. Malachi ist der dritte Inhaber der New York Saints und kümmert sich um das Management des Baseball - Teams. Als Army - Veteran und waschechter Biker nerven ihn am meisten die Cheerleader auf dem Baseballfeld. Das ändert sich allerdings, als Raina Easton die Leitung der Gruppe übernimmt. Denn diese Frau interessiert den Bad Boy doch sehr, aber er kann zunächst nicht ahnen, dass er in Raina auch eine ebenbürtige Gegnerin finden wird ...

 

Schreibstil: 

Das Augenmerk legt Melanie Scott in diesem Finalband ganz klar auf heiße Flirts und knisternde Erotik. Doch ich habe es nicht, wie in manch anderen Büchern als plump, sondern recht passend empfunden. Zudem lässt sich die Geschichte wie auch schon die ersten beiden Teile der Trilogie leicht und flüssig lesen.

 

Charaktere: 

Die Charaktere haben mir in diesem Band richtig gut gefallen, da sie keinesfalls in eine Schublade zu stecken sind. Sie sind beide nicht meine liebsten Charaktere aus den drei Bänden, aber ich würde fast sagen, sie sind einfach am interessantesten!

 

Spannung: 

Die Spannung lässt die Autorin in diesem Buch besonders durch die knisternde Erotik entstehen. Die Protagonisten sind zudem beide starke Persönlichkeiten, die nicht nur nett sind, was die Geschichte nicht mega - spannend, aber durchaus interessant gemacht hat!

 

Emotionen:  

Hmm, die Frage nach den Emotionen ist gar nicht so leicht zu beantworten. Es ist nicht wirklich eine emotionale Geschichte, dafür gibt es nicht oft den nötigen Tiefgang, aber eine gewisse Stimmung und Atmosphäre kommt alleine durch die Anziehung zwischen Raina und Malachi auf. Manchmal hätte ich mir da allerdings etwas mehr gewünscht, denn das Potenzial war durchaus gegeben!

 

"Lawless in Leather" ist ein guter Abschluss der "New York Saints" - Trilogie, der mir ein paar Stunden kurzweiliger Unterhaltung geschenkt hat!  

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen