Dienstag, 15. November 2016

Kurzrezension: Die Schattenschwester von Lucinda Riley

Titel: Die Schattenschwester

Band: 3 von 7 

Autorin: Lucinda Riley

Übersetzerin: Sonja Hauser

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 608

ISBN-10: 3442313961

ISBN-13: 978-3442313969

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ... 

 

 

 
 Buchidee: 

Die Buchidee zu den "Sieben Schwestern" hat mir schon in den ersten Bänden richtig gut gefallen und ich finde es sehr schön, dass in jedem der Teile der Reihe eine ganz neue Geschichte auf mich wartet und sie dennoch mit den anderen verbunden sind! 


Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Star d'Apliese. Star ist eine der sieben Schwestern, die alle als Kinder adoptiert worden sind und vor kurzem ihren Vater Pa Salt verloren haben. Am engsten ist ihr Leben mit ihrer Schwester Cece verflochten, in deren Schatten sie schon immer stand. Der Abschiedsbrief ihres Vaters führt Star nach London, zu einer Buchhandlung. Dort soll ihr eine gewisse Flora MacNichol helfen mehr über ihre Ursprungsfamilie herauszufinden. Als Star diese Spuren weiterverfolgt, entdeckt sie für sich ganz ungeahnte Wege, die sie nicht nur nach Kent und in die Vergangenheit führen, sondern auch näher zu einer Liebe ... 


Schreibstil: 

Ich mag den Schreibstil von Lucinda Riley wirklich sehr gerne. Frau Riley schreibt schön bildhaft und erweckt so ihre Charaktere zum Leben. Ich mag die Atmosphäre und die Stimmung in dieser Geschichte wirklich gerne und habe das Lesen total genossen!

 

 Charaktere: 

Die Charaktere in dieser Geschichte wurden sehr gut ausgearbeitet und ich habe es besonders genossen Star's Entwicklung im Laufe des Buches mitzuerleben. Aber auch die anderen Charaktere, die neben der Protagonistin agieren, haben mir gut gefallen und sie bleiben, besonders da sie liebevoll gezeichnet sind, auch in Erinnerung.


Spannung: 

Der Spannungsbogen wurde in diesem Buch recht gut gehalten, jedoch muss ich gestehen, dass mir die eine oder andere Entwicklung leider ein bisschen zu vorhersehbar gewesen ist. In Sachen Spannung hätte die Geschichte auf jeden Fall noch Potenzial gehabt, welches leider in manchen Momenten nicht komplett genutzt wurde!


Emotionen: 

Die Emotionen hat Lucinda Riley wieder wirklich schön rübergebracht und ich mochte es besonders, dass mich die Inhalte der Geschichte wirklich berühren konnten. Ich habe zwar keine Taschentücher gebraucht, aber ich habe beinahe durchgängig mit Star mitgefiebert und habe das Buch am Ende zufrieden zuklappen können!

 

"Die Schattenschwester" ist ein schöner und emotionaler Roman, der mir tolle Lesestunden beschert hat und den ich gerne weiterempfehle!

 

Kommentare:

  1. Oh, du hast es schon gelesen...wahnsinn! Ich bekomme es irgendwann aus der Bücherei. Bei der langen Liste an Vorreservierungen wahrscheinlich irgendwann 2017.....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martina,
      ja ich habe es kurz vorm Erscheinen bekommen und direkt mal verschlungen. Naja gut Frau Riley ist ja auch toll:-) Zwar eine lange Wartezeit, aber bis dahin findet man ja auch immer noch ein paar Bücher, die die Wartezeit verschönern;-)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen