Mittwoch, 5. Oktober 2016

Rezension: So wie die Hoffnung lebt von Susanna Ernst

 

Titel: So wie die Hoffnung lebt

Autorin: Susanna Ernst

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3426519054

ISBN-13: 978-3426519059

Preis: 9,99 Euro 









Inhalt: 

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu … 

 

 

Meine Meinung: 

"So wie die Hoffnung lebt" ist ein Roman der Autorin Susanna Ernst. Auf dieses Buch hatte ich mich schon sehr gefreut, da ich mal wieder Lust auf eine schöne Liebesgeschichte hatte. Aber ob ich sie auch bekommen habe? 

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Katie und Jonah. Jonah ist erst dreizehn Jahre alt, als er seine Familie durch einen schrecklichen Brand verloren hat und er selbst in ein Waisenhaus kommt. Dort trifft Jonah auf die elfjährige Katie, die mit niemandem spricht. Ihr Schicksal ist besonders schlimm, aber Jonah hat eine Verbindung zu ihr, die sonst keiner gefunden hat und nach und nach beginnt Katie sich ihm zu öffnen und irgendwann auch wieder zu sprechen. 


Zwischen Katie und Jonah entsteht zunächst eine tiefe Freundschaft und später entsteht daraus eine zarte Liebe. Doch gerade als Jonah siebzehn ist schlägt das Schicksal zu und Katie verschwindet spurlos aus seinem Leben. Doch Jonah gibt die Hoffnung auch viele Jahre später nicht auf und tatsächlich findet er sie knapp zwanzig Jahre später endlich wieder. Doch Jonah's Hoffnung wird brüchig als ihm klar wird, dass die Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft sehr düster aussieht ...

 


Der Einstieg in diesen Roman ist mir sehr gut gelungen. Susanna Ernst hat einen wirklich schönen Schreibstil und ich mag es besonders, wie es ihr gelingt dem Leser/der Leserin die Emotionen richtig nahezubringen, ohne ins kitschige abzudriften. Die Handlung ist interessant und abwechslungsreich und sie besticht, wie es sich für eine Liebesgeschichte gehört ebenfalls durch eine große Bandbreite an Gefühlen! 



Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und die Autorin hat sie auch authentisch ausgearbeitet. Ich habe es genossen mit Katie und Jonah durch Hoch's und Tief's zu gehen und ich fand es toll, dass sie die Schicksale der beiden emotional, aber nicht zu sehr um Mitleid heischend dargestellt hat. So gingen mir die Erfahrungen, besonders Katie's extrem unter die Haut und ich fand es wunderschön, wie Susanna Ernst die zarten Bande zwischen ihr und Jonah entstehen lassen hat! 

 

Die Liebesgeschichte von Jonah und Katie ist ein auf und ab der Gefühle, aber sie kam realistisch bei mir an, auch wenn vielleicht manche Schicksalsmomente ein bisschen strukturiert rüberkamen, war der Großteil einfach nur schön! Von mir gibt es 4,5 Rosen, aufgerundet auf 5!

 

Positiv: 

* tolle Ausarbeitung der Charaktere

* schöner, bildhafter Schreibstil

* die Autorin bringt die Emotionen gekonnt und gut dosiert rüber

 

Negativ: 

* mancher Schicksalsschlag wirkte ein bisschen zu strukturiert auf mich, aber das war nur ein zweimal der Fall und somit kaum der Rede wert

 

"So wie die Hoffnung lebt" ist eine tolle, berührende Geschichte, deren Charaktere mich mit auf eine Gefühlsachterbahn genommen und mich damit absolut gefesselt haben!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen