Samstag, 15. Oktober 2016

Rezension: Black Blade - Die helle Flamme der Magie von Jennifer Estep

Titel: Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Band: 3 von 3

Autorin: Jennifer Estep

Übersetzerin: Vanessa Lamatsch

Verlag: Piper / Ivi

Seitenzahl: 336

ISBN-10: 3492703577

ISBN-13: 978-3492703574

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...

 

 

Meine Meinung: 

"Black Blade - Die helle Flamme der Magie" ist der dritte und finale Band der "Black Blade" Trilogie der Autorin Jennifer Estep. Nachdem mich Band 2 nicht komplett überzeugen konnte, war ich natürlich sehr gespannt auf das Finale, denn ich habe mir sehr viel davon versprochen ...

 

Nachdem die Protagonistin Lila Merriweather im Mittelteil der Trilogie das "Turnier der Klingen" gut überstanden hat und einiges über ihre Familie in Erfahrung bringen konnte bleibt ihr nicht lange Zeit um ihre frische Beziehung mit Devon Sinclair zu geniessen. Denn wie es sich im letzten Band schon deutlich herauskristallisierte plant das Oberhaupt der Draconi Familie, Victor Draconi, die anderen Familien dazu zu bringen sich ihm zu unterwerfen. 

 

Dabei helfen ihm nicht zuletzt seine magischen Fähigkeiten, sondern auch seine große Sammlung schwarzer Klingen, die unendlich viele Fähigkeiten getöteter Menschen und Monster in sich haben. Lila und ihre Freunde sind wild entschlossen Victor gemeinsam das Handwerk zu legen, aber können sie wirklich gegen einen so skrupellosen und mächtigen Feind bestehen? 

 


  Der Einstieg in diesen finalen Band ist mir sehr gut gelungen. Das war nicht zuletzt dem fesselnden und flüssigen Schreibstil von Jennifer Estep zu verdanken. Ich mag es sehr, dass sie zum einen bildhafte Beschreibungen liefert, aber dem Leser/ der Leserin auch genug Platz für das eigene Kopfkino bleibt. Als ich in diese Geschichte eingetaucht bin ist mir auch direkt wieder aufgefallen, wie schön die Autorin ihre Charaktere ausgearbeitet hat. Es ähnelte für mich, schon fast einem Wiedersehen mit Freunden, also richtig gut! Lila ist eine super Protagonistin, aber auch die anderen Charaktere, sogar die Antagonisten fügten sich perfekt in das Gesamtbild ein, was mir richtig gut gefallen hat! 

 

Die Handlung ist nicht sehr überraschend, aber es wird durchaus interessant. Alles läuft auf den entscheidenden finalen Kampf hinaus und auch vorher gibt es noch ein zwei actionreiche Szenen, die die Heldin Lila ganz schön fordern. Doch auch wenn es keine vollgepackte Handlung war und alles schön überschaubar blieb, habe ich die Geschichte sehr genossen! Beim abschließenden Finale gibt Jennifer Estep auch actionmäßig wieder alles und es wird zudem auch emotional. Dies ist nicht zuletzt den Monstern zu verdanken, die mir in den vorigen Bänden schon immer gut gefallen haben. Das Ende schließt die Trilogie sehr schön ab, aber es gäbe auch noch Möglichkeiten weitere Geschichten in Cloudburst Falls zu erleben! 

 

Positiv: 

* tolle Ausarbeitung der Charaktere

* flüssiger und fesselnder Schreibstil

* gute Handlung, die stetig interessant war

 

Negativ: 

* es gab leider keine Überraschungen mehr

 

"Black Blade - Die helle Flamme der Magie" ist ein gelungener Abschluss der Trilogie um Lila Merriweather. Es gab zwar keine Überraschungen, aber die liebevoll gezeichneten Charaktere und die spannende Handlung haben mir schöne Lesestunden beschert!

 

Kommentare:

  1. Huhu Petra,

    eine schöne Rezi :) Ich hab das Buch auch gerade begonnen und freue mich schon jetzt dann weiterzulesen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi.
      Das Buch hatte dir ja dann auch gut gefallen, das freut mich. Habe dann deine Rezi gelesen:-)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen