Donnerstag, 1. September 2016

Rezension: Und dann kommt der Tod herbei von Mary Higgins Clark

Titel: Und dann kommt der Tod herbei

Autorin: Mary Higgins Clark

Übersetzer: Karl - Heinz Ebnet

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 345343854X

ISBN-13: 978-3453438545

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Eine Stewardess, die unter höchster Gefahr einen armen Flüchtling aus dem Land schmuggelt. Eine junge Frau, die auf der verzweifelten Suche nach ihrer Schwester, einem bekannten Model, in Lebensgefahr gerät. Eine frühere Putzfrau, die sich nach einem hohen Lottogewinn der Aufklärung von Kriminalfällen widmet – Mary Higgins Clark entwirft seit über fünfzig Jahren geniale Heldinnen und Plots. Diese Sammlung von spannenden Storys wird gekrönt von einem neuen Kurzroman.

 

 

Meine Meinung: 

"Und dann kommt der Tod vorbei" ist eine Kurzgeschichten - Sammlung mit Geschichten der Autorin Mary Higgins - Clark. Ich bin ja eigentlich eher der Romanleser und mag gerne längere Geschichten, aber ab und an greife ich auch mal zu Bänden mit Kurzgeschichten. Dieses Buch hat mich sehr interessiert, da ich die Thriller von Mary Higgins Clark ganz gerne mag und ich neugierig auf ihre Kurzgeschichten war. 

 

Dieses Buch beinhaltet insgesamt zehn Kurzgeschichten der Bestseller Autorin Mary Higgins Clark. Ich habe es thematisch als eine ganz gute Mischung empfunden, aber ich muss auch sagen, dass mich keine der Geschichten so richtig mitreissen konnte. Die Storys waren ganz nett, aber leider nicht mehr! 

 

 

Ihrem Schreibstil, aus ihren Thrillern, bleibt die Autorin treu und die Geschichten lassen sich problemlos und flüssig lesen, was mir gut gefallen hat. Die Charaktere konnten mich leider nicht immer überzeugen. Ich kann gar nicht richtig sagen, ob da durch die Kurzgeschichtenform einfach zu wenig Platz zum entfalten war, oder ob sie allgemein eher unscheinbar gehalten waren. Richtigen Eindruck hat bei mir leider keiner der Charaktere hinterlassen, was ich echt schade finde. 


Positiv: 

* angenehmer und flüssiger Schreibstil

* abwechslungsreiche Themen in den einzelnen Geschichten


Negativ: 

* die Charaktere blieben für mich leider oftmals viel zu blass

* die Geschichten sind nett zu lesen, aber, für mich, fehlt einfach das Besondere


"Und dann kommt der Tod herbei" ist ein Buch mit Kurzgeschichten, die solide Spannungsunterhaltung bieten, die mir aber oftmals zu einfach gehalten waren und recht wenig fesselndes geboten haben!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen