Samstag, 24. September 2016

Rezension: Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen? von Angela Marsons

Titel: Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?

Band: 1 von ?

Autorin: Angela Marsons

Übersetzerin: Elvira Willems

Verlag: Piper Paperback

Seitenzahl: 464

ISBN-10: 349206034X

ISBN-13: 978-3492060349

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum sichtbar, liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls im lehmigen Boden begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt …

 

 


 Meine Meinung: 

"Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen" ist der erste Band einer Krimireihe der Autorin Angela Marsons. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Kim Stone. Kim arbeitet als Detective Inspector bei der West Midlands Police. Sie ist vierunddreißig Jahre alt und sie ist zwar nicht Everybody's Darling, aber dennoch eine zuverlässige Ermittlerin. Privat hat Kim es nicht leicht, ihre Mutter ist in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht und ihre Kindheit war alles andere als einfach. 


Ihr neuer Fall startet mit einer Schuldirektorin, die in ihrer eigenen Badewanne ertränkt wurde und kurze Zeit später wird ein Mann tot aufgefunden, der ebenfalls brutal getötet wurde. Schon bald finden Kim und ihr Team heraus, dass die Opfer beide in demselben Kinderheim angestellt waren, welches bereits geschlossen ist. Zudem stellt sich heraus, dass auf dem alten Grundstück Ausgrabungen stattfinden sollen, die einige Leute gerne verhindern würden. Kim beschließt die Ausgrabungen voranzutreiben und stößt auf ein dunkles Geheimnis, welches seit Jahrzehnten im lehmigen Boden vergraben lag und welches in der Gegenwart Albträume wahr werden lässt ...




Der Einstieg in diesen Krimi ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von Angela Marsons hat mir gut gefallen. Die Autorin schreibt in klaren und flüssigen Sätzen und es gelingt ihr ebenfalls sehr gut in passenden Momenten auch die richtig dosierte Menge an Emotionen rüberzubringen. Das fand ich super. 


Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und besonders Kim Stone als Protagonistin hat mir so gut gefallen, dass ich die Reihe allein schon wegen ihr gerne weiterlesen möchte. Aber nicht nur Kim konnte mich überzeugen, sondern auch einige andere Charaktere, zum Beispiel einen Kollegen von ihr, der herzensgut ist und Hundewelpen rettet, ohne seine Frau vorher zu informieren, grins. 


Die Handlung war interessant ausgearbeitet und ich mochte es sehr, wie der Spannungsbogen immer mehr angestiegen ist, um am Ende in einem aufregenden Finale zu münden. Die Auflösung war zwar in Teilen absehbar, aber manches konnte mich auch wirklich total überraschen, womit ich zu Beginn so gar nicht gerechnet hatte! Dafür alle Daumen hoch! Ich freue mich jedenfalls, dass Band 2 schon bereit liegt und gelesen werden möchte. Von mir gibt es sehr gute vier Rosen und das nur damit für die Folgebände noch ein bisschen Luft nach oben bleibt, für dieses tolle Debüt!


Positiv: 

* spannende Handlung und interessante Auflösung

* überraschende Wendungen

* tolle Ausarbeitung der Charaktere

 

Negativ: 

 

"Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?" ist ein rundum gelungener Krimi mit einer spannenden Handlung und tollen Charakteren. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall mit Kim Stone!

 

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    ich kann dir nur zustimmen und habe es ähnlich bewertet. Auch ich freue mich auf den 2. Band und wünsche dir viel Spaß dabei.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe!
      Danke für deinen lieben Kommentar! Das freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat. Jetzt hast du mich neugierig gemacht und ich werde mal nach deiner Rezi stöbern gehen;-) "Evil Games" wird eins meiner nächsten Bücher! Liebe Grüße, Petra

      Löschen