Freitag, 16. September 2016

Rezension: Der Leo Plan von Janne Schmidt

 

Titel: Der Leo Plan

Autorin: Janne Schmidt

Verlag: Piper Taschenbuch

Seitemzahl: 288

ISBN-10: 3492308457

ISBN-13: 978-3492308458

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Den Exfreund mit einem fiesen Macho eifersüchtig machen. Der perfekte Plan. Denkt sie. Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern – und zwar indem sie ihn eifersüchtig macht. Mit Marc, einem arroganten, selbstgefälligen, unhöflichen und zugegebenermaßen ganz gut aussehenden Idioten, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann doch gar nichts schiefgehen. Oder?

 

 

Meine Meinung: 

"Der Leo Plan" ist ein Roman der Autorin Janne Schmidt. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Anne. Anne leidet unter schlimmen Liebeskummer seitdem ihr Freund Leo mit ihr Schluss gemacht hat. Das schlimmste war, dass es nicht mal einen wirklichen Grund gab und es für Anne völlig überraschend kam. Dementsprechend schwankt sie zwischen Traurigkeit und Schock.

 

Aber schon nach kurzer Zeit sieht Anne einen Weg, wie es ihr wieder besser gehen könnte und daher beschließt sie Leo zurückzuerobern. Der Plan ist so schlicht wie genial - man schüre seine Eifersucht. Marc, der attraktive, selbstgefällige Macho, der mit seinen Freunden gewettet hatte, Anne rumkriegen zu können, kommt ihr da gerade recht. Mit ihm braucht sie kein Mitgefühl haben, da er ja auch mit ihren Gefühlen spielen wollte und so kann der gefasste Plan doch gar nicht schiefgehen ... oder?

 


 



Der Schreibstil von Janne Schmidt hat mir den Einstieg in diese Geschichte sehr leicht gemacht. Die Autorin schreibt locker und flüssig und das Buch lässt sich dadurch problemlos und flott lesen! Die Handlung bietet leider nichts Neues, denn das Szenario wurde schon oft beschrieben, verfilmt etc. Leider hatte dieses Buch auch keine neuartigen Überraschungen oder viel Spannung zu bieten, sodass vieles leicht vorhersehbar und austauschbar war. 

 

Die Ausarbeitung der Charaktere war in Ordnung, aber ich hatte öfter den Eindruck, dass sie doch einige Klischee's erfüllen und das hat mich ein bisschen enttäuscht! Ich hatte mir bei der Thematik zwar keinen riesigen Tiefgang erwartet, da es eher eine lockere Liebeskomödie ist, aber ein paar besondere Charakterzüge bei den Charakteren wären mir schon wichtig gewesen, um das Buch aus der Masse hervorzuheben. So geht es leider ein bisschen unter ...

 

Die Handlung war soweit ganz gut beschrieben, aber man merkte bei der Ausarbeitung, dass doch einiges konstruiert war, und das schimmerte leider auch beim Lesen durch. Was mir gut gefallen hat ist, dass ich während der Lektüre ab und an etwas zu schmunzeln hatte, da es immer mal wieder zu humorvollen Szenen kommt! Alles in allem ist dieses Buch eine leicht - lockere Lektüre und bietet kurzweiligen Lesgenuss, wenn man die Inhalte nicht so streng betrachtet!

 

Positiv: 

* leichter und flüssiger Schreibstil

* humorvolle Szenen

 

Negativ: 

* die Charaktere waren ein wenig klischeebehaftet

* die Handlung ist vorhersehbar und nicht neu

 

"Der Leo Plan" ist ein kurzweiliger Roman, der lockere Unterhaltung bietet, mich aber aus verschiedenen Gründen nicht ganz überzeugen konnte!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen