Montag, 5. September 2016

Rezension: The Club - Love von Lauren Rowe

Titel: The Club - Love

Band: 3 von 4

Autorin: Lauren Rowe

Übersetzerin: Lene Kubis

Verlag: Piper Paperback

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3492060439

ISBN-13: 978-3492060431

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Sarah und Jonas müssen zusammenhalten, wenn sie den Club besiegen wollen! 

Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die Machenschaften des Clubs noch viel tiefer reichen, als sie je ahnen konnten ... 

 

 

Meine Meinung: 

"The Club - Love" ist der dritte Band der "The Club" - Buchreihe der Autorin Lauren Rowe. Nachdem der letzte Band der Reihe so spannend geendet hatte, habe ich mich sehr gefreut schon so bald den dritten Teil lesen zu können. Zwar ist der Fortgang nicht wirklich eine große Überraschung, aber neugierig war ich trotzdem! 

 

Im letzten Band stand Sarah's Leben auf der Kippe und dieser Band schließt nahtlos an seinen Vorgängerband an. Zu Beginn erlebt man Jonas, der mit Flashback's um seine eigene Vergangenheit und mit seiner Sorge um Sarah zu kämpfen hat! Sarah die nach dem Angriff nur knapp überlebt hat, versucht langsam wieder auf die Beine zu kommen und ist sich nach kurzer Zeit sicher, dass sie den Club zu Fall bringen müssen, um irgendwann wieder in Frieden leben zu können. 

 

Auch Jonas ist entschlossen dem Club mit seinen dubiosen Machenschaften das Handwerk zu legen und um Sarah zu beschützen ist ihm fast jedes Mittel recht. Die Spuren des Clubs führen Jonas und Sarah bis nach Las Vegas und es wird nach und nach immer mehr klar, dass das Netzwerk viel weiter reicht, als die beiden zunächst gedacht hatten ...

 


Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen und da die Geschichte nahtlos an ihren Vorgängerband ansetzt war ich direkt wieder in den Geschehnissen um Sarah, Jonas und Co drin. Der Schreibstil von Lauren Rowe hat mir auch in diesem Band gut gefallen, jedoch muss ich sagen, dass es noch mehr Wiederholungen gab, als in den Vorgängerbänden, und das hat mich teilweise ein bisschen gestört. Mir waren es persönlich zu viele gleiche Liebesbekundungen und auch andere Passagen kamen wortgenau mehrmals im Laufe der Geschichte vor. Da hoffe ich, dass es in Band Vier ein bisschen abwechslungreicher zugeht!



Die Handlung in diesem Buch war bisher, meiner Meinung nach, die die am dichtesten gestrickt war, in den bisher erschienenen Bänden und ich habe gespannt verfolgt, was für Machenschaften des Clubs Jonas und Sarah noch aufdecken. Schön fand ich auch, dass Sarah's beste Freundin, Josh und ein begnadeter Hacker mit dabei waren. Insgesamt ergaben die Charaktere eine schöne Konstellation und waren wieder schön ausgearbeitet. In diesem Buch erfährt man auch mehr über Jonas' traumatische Erlebnisse in seiner Kindheit und Jugend und dadurch wurde manches an seinem Verhalten auch noch nachvollziehbarer, was mir gut gefallen hat! Nun bin ich sehr gespannt, was die Autorin sich für den vierten Band überlegt hat und freue mich auf das Erscheinen! 

 

Positiv: 

* spannende Elemente in der Handlung

* tolle Charaktere

 

Negativ: 

* viele Wiederholungen im Schreibstil

* mir waren es zuviele Liebesbekundungen

 

"The Club - Love" ist ein unterhaltsamer dritter Band, in dem ich die Charaktere noch besser kennenlernen konnte und auch spannende Szenen erleben durfte, die mir gut gefallen haben!

 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich hab bis jetzt nur das erste Buch gehört, was mir wider Erwarten sehr gut gefallen hat. Die weiteren Teile scheinen dagegen aber ein wenig abzufallen, oder? Und was die Liebesbekundungen angeht: Den Klappentext zu Teil 4 habe ich schon gelesen, da wird es wohl noch viel mehr Gefühl und Drama geben ... Tja, das ist dann wohl das Ergebnis, wenn die Autorin aus einer Trilogie eine Tetralogie macht *seufz*.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ascari!
      Teil 1 und 2 fand ich so mittelmäßig! Teil 3 ist ähnlich vom Empfinden´. Ich hatte mir von der Reihe ein bisschen mehr erhofft!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen