Samstag, 16. Juli 2016

Rezension: Last Chance - Vom Schatten ins Licht von Mara Breiter

 

Titel: Last Chance - Vom Schatten ins Licht

Band: 2 von 2

Autorin: Mara Breiter 

Verlag: Impress 

Seitenzahl: 386

ISBN: 978-3-646-60170-1 

Preis: 3,99 ( Ebook )

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

**Eine Liebe zwischen Licht und Schatten**

Seit Matze und Antonia zueinander gefunden haben, fühlt sich jede Sekunde ihres Zusammenseins wie ein endloser Wolkenspaziergang an. Doch Matzes Vergangenheit lässt sich nicht so einfach auslöschen. Jedes seiner Geheimnisse wiegt schwerer als das letzte und zieht sie bald beide in die Tiefe. Aber Antonia ist mehr als nur bereit, für ihre Liebe zu kämpfen. Sie setzt alles daran, hinter Matzes immer noch verschlossene Fassade zu gelangen und ihn aus seiner Verlorenheit rauszuholen. Erst als es schon zu spät ist, merkt sie, dass sie sich dabei selbst verliert.

 

 

Meine Meinung: 

"Last Chance - Vom Schatten ins Licht" ist der zweite Band der "Last Chance" - Dilogie von der Autorin Mara Breiter. 

 

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir sehr leicht gefallen, denn dieser zweite Band setzt direkt dort an wo der erste zuvor geendet hatte. Ich konnte mich auch noch gut an die Handlung erinnern, was prima war. Der zweite Band beginnt damit, dass Antonia und Matze zusammengefunden haben und eigentlich nur ihr derzeitiges Glück zusammen geniessen wollen. Aber die Vergangenheit lässt sich bei keinem von ihnen einfach ausschalten und so stehen sie schon bald ersten Bewährungsproben gegenüber. 

 

Als erstes steht ein Treffen mit Matze's Familie an, vor dem es beiden graust, aber zusammen kriegen sie es dann doch ganz gut hin. Nur leider ist Matze immer noch nicht bereit seine Vergangenheit mit Antonia zu teilen und auch sie macht Dinge ab und an mit sich alleine aus, was sie letztendlich in große Gefahr bringt ...

 

Der  Schreibstil von Mara Breiter hat mir auch in diesem zweiten Band sehr gut gefallen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Durch den Klappentext hatte ich zuerst vermutet, dass diese Geschichte eher 08/15 wird, aber ich wurde durchweg positiv überrascht, denn es geht keineswegs nur um Matze's Vergangenheit, und auch Antonia muss sich noch so einigem stellen. Diese Erweiterung in der Handlung hat mir sehr gut gefallen und so wurde die Geschichte auch noch spannender. 


Trotzdem kamen aber auch die Emotionen nicht zu kurz und hier deckte die Autorin eine ganze Bandbreite an Gefühlen ab, denn es geht nicht nur um die Liebe zwischen Matze und Antonia, sondern zum Beispiel auch um Enttäuschungen, Mut und verschiedenste Ängste. Die Vielfalt der Themen ( Liebe, Freundschaften, Familie ) in Kombination mit der Gegenwart und der Vergangenheit hat mir sehr gefallen und ich muss sagen, dass ich die Entwicklung beider Protagonisten sehr schön und passend empfunden habe! 

 

Wo ich ein bisschen vor den Kopf geschlagen war, war das Ende - gibt es noch einen dritten Band von dem ich nichts weiß? Das Ende, wenn es wirklich der Schluss der Geschichte ist, wovon ich hoffe, dass es nicht so ist, hat es mich gar nicht zufriedengestellt. Es wäre mir viel zu offen und nicht stimmig, daher hoffe ich auf eine Fortsetzung und bewerte das auch dementsprechend. 


Positiv: 

* tolle Entwicklungen der Charaktere

* spannende Handlung

* Überraschungsmomente machten die Geschichte interessanter


Negativ: 

* das Ende, falls es wirklich das Ende ist, gäbe es von mir deutlich Punktabzug, so hoffe ich vorerst auf eine Fortsetzung!

 

"Last Chance - Vom Schatten ins Licht" ist ein toller zweiter Band, der mich gut unterhalten hat und mir, durch die Entwicklung der Charaktere sogar einen Tick besser gefallen hat als Band 1 !

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen