Donnerstag, 14. Juli 2016

Rezension: Eisenberg von Andreas Föhr

Titel: Eisenberg

Band: 1 von ?

Autor: Andreas Föhr

Verlag: Knaur HC

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3426653966

ISBN-13: 978-3426653968

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Ein Opfer das grausam stirbt. Ein Verdächtiger, der nicht vertreidigt werden will. Eine Anwältin, die um die Wahrheit ringt. 

Eine junge Frau wird auf bestialische Weise ermordet, und alle Spuren belasten einen obdachlosen Mann. Anwältin Rachel Eisenberg übernimmt widerstrebend seine Verteidigung. Als sie ihrem Mandanten zum ersten Mal gegenübersitzt, ist sie jedoch fassungslos: Sie kennt den Mann - oder glaubte das zumindest ...

 

 

Meine Meinung: 

"Eisenberg" ist der erste Band einer neuen Krimireihe des Autors Andreas Föhr. In diesem Buch geht es um die Anwältin Rachel Eisenberg. Bei ihrem ersten Fall der Reihe bekommt es die charismatische Protagonistin mit einem sehr speziellen und vielschichtigen Fall zu tun. 

 

Sie übernimmt die Verteidigung eines Mannes, der wegen eines Mordes angeklagt wurde und ist schockiert, als sie plötzlich ihrer ersten großen Liebe Heiko Gerlach gegenübersitzt. Gerlach soll eine junge Frau bestialisch getötet haben und Rachel will es einfach nicht gelingen dieses Bild mit dem Menschen in Einklang zu bringen, den sie zu kennen glaubte. Doch alle Beweise scheinen gegen Gerlach zu sprechen und als er plötzlich auch noch seine Schud eingesteht ist Rachel wie vor den Kopf geschlagen. Sie macht sich auf die Suche nach Informationen und stößt auf eine Geschichte, die soviel größer ist, als sie zuvor dachte ... 

 



Für mich ist "Eisenberg" der erste Kriminalroman von Andreas Föhr gewesen. Ich bin schon vorher um seine überaus erfolgreiche erste Buchreihe herumgeschlichen und als es nun diesen Beginn einer neuen Reihe gab, war meine Neugier übermächtig. Ich wußte bisher nicht viel über den Autor, aber ich habe direkt gemerkt, dass er weiß wovon er schreibt. So fällt dem Leser/ der Leserin direkt ins Auge, dass die juristischen Beschreibungen fundiert und realistisch sind, was auf mich nicht nur interessant, sondern auch fesselnd wirkte. 

 

Der Schreibstil von Andreas Föhr ist flüssig zu lesen und es entsteht, unter anderem durch verschiedene Handlungsstränge, die nach und nach, logisch verknüpft werden ein richtiger Lesesog, dem ich mich gar nicht entziehen wollte. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Besonders über Rachel Eisenberg als Protagonistin habe ich einiges erfahren, aber sie bietet auch noch das ein oder andere Geheimnis, was bei mir dazu führt, die Reihe ganz sicher weiterverfolgen zu wollen. Die Mischung aus Privatleben und dem Mordfall, beziehungsweise den Ermittlungen, ist hier sehr gelungen, sodass ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt habe. 

 

In manchen Momenten sind mir ein paar Extreme an den Charakteren aufgefallen, die ihnen in der Geschichte Dinge ermöglichen, die in der Realität wohl nicht so einfach möglich und auch grenzwärtig wären. Für mich war das aber in Ordnung und es hat dem Krimi die nötige Abwechslung und interessante Grauschattierungen verliehen, statt ihn nur in Schwarz-Weiß spielen zu lassen. Sehr gut fand ich, dass der Autor die ein oder andere Finte in die Geschichte eingebaut hat und ich lange Zeit echt verunsichert war, was nun wirklich passiert ist. Eine Vermutung, die ich zu Beginn wegen des Täters hatte, hat sich zwar bestätigt, aber die Zusammenhänge nach und nach zu erfahren war trotzdem spannend. Das Ende war ein echtes Highlight und bietet sehr viel Potenzial für die, sicherlich ebenfalls spannenden, Folgebände der Reihe! Ich gebe 4,5 Rosen aufgerundet auf 5!

 

Positiv: 

* toll ausgearbeitete Charaktere

* spannende und abwechslungsreiche Handlung 

* fachlich korrekte und realistische Beschreibung der juristischen Passagen

 

Negativ: 

* manche Dinge waren nicht komplett realitätsnah, haben sich aber dennoch sehr gut in die Geschichte eingefügt

 

"Eisenberg" ist ein sehr guter Auftakt einer neuen Krimireihe, der mit einer spannenden Handlung und interessanten Charakteren tolle Lesestunden garantiert!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen