Samstag, 30. Juli 2016

Rezension: Die Königin der Schatten - Verflucht von Erika Johansen

Titel: Die Königin der Schatten - Verflucht

Band: 2 von ?

Autorin: Erika Johansen

Übersetzerin: Sabine Thiel

Verlag: Heyne

ISBN-10: 3453315871

ISBN-13: 978-3453315877

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die Königin der Schatten hat den Thron bestiegen, doch kann sie ihr Reich vor dem Untergang bewahren?

Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . .

 

 

 Meine Meinung: 

"Die Königin der Schatten - Verflucht" ist der zweite Band der Buchreihe um "Die Königin der Schatten" geschrieben von der Autorin Erika Johansen. Schon der erste Band der Reihe hat mich im letzten Jahr absolut gefesselt und beeindruckt und daher hatte ich mich schon sehr auf diese Fortsetzung der Reihe gefreut. 

 

Dieses Buch setzt beinahe nahtlos am Ende des vorigen Bandes an und daher ist es mir problemlos gelungen mich wieder in der Geschichte zurechtzufinden. Am Ende des ersten Bandes hatte Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe, als Königin von Tearling angetreten und durch sie und ihre menschliche Art ist auch in Tearling ein neues Zeitalter angebrochen, in dem Menschlichkeit und Gerechtigkeit die größten Werte sind! Doch trotz der positiven Entwicklungen hat sich Kelsea durch ihre Handlungen eine mächtige Frau zur Feindin gemacht, die rote Königin des Nachbarreiches Mortmesne. Und genau diese lässt ihre Mort - Armee unaufhaltsam auf Tearling zumaschieren. Kelsea setzt alles daran den Krieg zu verhindern, den sie mit ihrem Land niemals gewinnen könnte. Doch noch währenddessen stößt sie auf ein lange gehütetes Geheimnis, welches das Schicksal ihres Landes für immer verändern wird ...

Der Einstieg in dieses Buch ist mir dank des tollen, flüssigen und fesselnden Schreibstils von Erika Johansen direkt gut gelungen. Ich mochte auch in diesem Band besonders die bildhaften Beschreibungen, die mich die Handlungen in einem tollen Kopfkino haben miterleben lassen.

 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mich sehr beeindruckt. Kelsea mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne, aber hier merkt man, dass die  junge Königin eine richtige Entwicklung durchmacht hin zu einer Regentin. Die Nebencharaktere konnten mich ebenfalls überzeugen und ich habe nicht gerade wenige schon ins Herz geschlossen. Im Zusammenspiel bilden alle Charaktere, egal ob Protagonistin oder Nebencharakter, eine tolle Atmospäre, was mich wirklich gefesselt hat!


Die Handlung ist nicht zu voll gepackt und das Hauptaugenmerk liegt auf der anrückenden Mort - Armee und dem drohenden Krieg und den Entdeckungen die Kelsea im Bezug auf die Vergangenheit macht. Trotzdem war es nie langweilig, oder langatmig, was man bei der Dicke des Buches vielleicht vermuten könnte. Das verhinderten das tolle Zusammenspiel der Charaktere, die Entwicklungen im Land und das der Leser/ die Leserin mehr über die Zeit vor der Überfahrt erfährt und so ein Bild der Geschichte vervollständigt wird. 

 

Positiv: 

* tolle, interessante Charaktere

* eine spannende Handlung

* Hintergrundinformationen zur Geschichte Tearlings

* schöne Entwicklung bei der Protagonistin

 

Negativ: 

* der Mittelteil ist vielleicht minimal zu sehr gestreckt, aber das ist meckern auf ganz

   hohem Niveau

 

"Die Königin der Schatten - Verflucht" ist eine spannende Fortsetzung, in der sich tolle Entwicklungen zeigten, die mich gefesselt haben!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen