Mittwoch, 15. Juni 2016

Rezension: Sisters in Love - Rose - So wild von Monica Murphy

Titel: Sisters in Love - Rose - So wild

Band: 2 von 3

Autorin: Monica Murphy

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3453419626

ISBN-13: 978-3453419629

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.
Und vielleicht will ich das auch gar nicht. 

 

 

Meine Meinung: 

"Sisters in Love - Rose - So wild" ist der zweite Band der "Fowler-Sisters" Trilogie von der Autorin Monica Murphy. Nachdem ich von dem ersten Band um die mittlere der drei Schwestern, Violet, doch ziemlich enttäuscht war, waren meine Erwartungen an diesen zweiten Band nicht ganz so hoch und ich wurde durchaus positiv überrascht. 

 

In diesem zweiten Teil der Trilogie geht es um die jüngste der drei Fowler - Schwestern, das Nesthäckchen Rose. Rose fühlt sich schon seit einer ganzen Weile nicht mehr von ihrem Vater ernstgenommen und obwohl sie hart dafür arbeitet bei Fleur aufzusteigen bekommt sie, für ihren Geschmack, zu wenig Bestätigung für ihre Leistungen. Als ihr Vater dann auch noch eine Beziehung mit der von den Schwestern gehassten Pilar anfängt bringt dies, für Rose, das Fass zum überlaufen und sie beschließt zu kündigen. 

 

Als sie kurze Zeit später nach einer Veranstaltung der High Society in Cannes dem attraktiven Caden begegnet, der sie vor einem Widerling beschützt, geraten Roses' Gefühle in Aufruhr. Aber was will der smarte Caden wirklich von Rose? Um ihr Leben und ihre Gefühle zu ordnen beschließt Rose für eine Weile in London zu bleiben und dort begegnet sie Caden wieder, allerdings unter Umständen, die sie sich ganz anders gewünscht hätte ... 

 

 



Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen und das lag vorallem an dem tollen, flüssigen Schreibstil von Monica Murphy. Zudem war ich sehr gespannt auf die Geschichte rund um das Nesthäckchen der Fowler Familie. Die Handlung beginnt schon sehr interessant, da man als Leser/Leserin direkt mitbekommt wie unwohl und eingezwängt sich Rose in ihrem Leben fühlt. Ich konnte ihren Wunsch daraus auszubrechen von ihrer Warte sehr gut nachvollziehen. Mit Caden hat Monica Murphy, wie ich finde, den passenden Gegenpart für Rose geschrieben, denn die beiden harmonierten, in meinen Augen, wirklich gut miteinander. 

 

Überhaupt sind die Charaktere für mich auch in diesem Buch wieder sehr gelungen gewesen. Es gab auch wieder Momente mit Violet und Ryder, aber dies eher am Rande, was ich aber nicht schlimm fand, da erstere mir ein bisschen auf die Nerven ging. Auch Lilly bekommt in dieser Geschichte schon ein kleines bisschen Raum und ich freue mich dadurch noch mehr auf den dritten Band, in dem es um die älteste der Schwestern gehen wird. 

 

Die Liebesgeschichte zwischen Rose und Caden war schön geschrieben und es gab auch ein paar Spannungsmomente, trotz mancher Vorhersehbarkeiten. Einige Dinge fand ich nicht so gut, Thema Verhütung zum Beispiel, aber hier möchte ich gar nicht mehr verraten. Die Erotik kam in dieser Geschichte auch nicht zu kurz, besonders im Mittelteil war es mir fast ein bisschen zuviel, aber dann kamen zum Glück noch andere Themen, die Frau Murphy in die Handlung eingebaut hat. Die Entwicklung von Rose und natürlich auch von Caden war schön beschrieben und ich habe sie gerne mitverfolgt! Von mir gibt es 3,5 Rosen aufgerundet auf 4!

 

Positiv: 

* sympathische Charaktere 

* Spannungsmomente in der Handlung

* flüssiger Schreibstil

 

Negativ: 

* etwas weniger horizontale Momente hätten der Handlung nicht geschadet


"Sisters in Love - Rose - So wild" ist eine unterhaltsame Geschichte, die mit tollen Charakteren punktet und mich mehr überzeugen konnte, als Band 1!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen