Freitag, 24. Juni 2016

Rezension: Pala - Das Spiel beginnt von Marcel van Driel

Titel: Pala - Das Spiel beginnt

Band: 1 von 3

Autor: Marcel van Driel

Übersetzerin: Kristina Kreuzer

Verlag: Oetinger Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3841503535

ISBN-13: 978-3841503534

Preis: 10,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

 Seit ihr Bruder verschwunden ist, flüchtet Iris immer öfter in die virtuelle Welt von Pala - auf die tropische Insel, wo sie eine Superheldin ist. Level für Level besteht sie abenteuerliche Prüfungen. Doch plötzlich wird aus dem scheinbar harmlosen Online - Game gefährliche Realität. Denn auf dem Bildschirm erscheint ihr Bruder - und wenn Iris ihm helfen will, muss sie alles tun, was das Spiel von ihr verlangt ...

 

 

 
Meine Meinung: 

"Pala - Das Spiel beginnt" ist ein Jugendbuch des Autors Marcel van Driel. Dieses Buch ist der erste Band der "Pala" - Trilogie. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Iris. Iris ist dreizehn Jahre alt und macht in ihrem jungen Leben gerade eine sehr schwere Zeit durch. Nachdem ihr Vater sich das Leben genommen hatte, ist nun auch ihr Bruder Justin verschwunden. Ihre Mutter ist sehr mit sich selbst beschäftigt und somit ist Iris vorwiegend auf sich allein gestellt. 

 

In den einsamen Stunden entdeckt sie schließlich das Computerspiel "Pala" für sich und erreicht in kürzester Zeit die nächsten Level. Als sie das Spiel schließlich erfolgreich absolviert hat sieht sie ein Video, welches ihren Bruder zeigt und dass dieser sich in Gefahr befindet. Iris ist wild entschlossen Justin zu finden und dazu lässt sie sich auf eine Version von "Pala" ein, die im realen Leben auf einer gleichnamigen Insel spielt. Sie erhält eine Ausbildung und ihre Fähigkeiten finden besondere Beachtung. Aber schon nach kurzer Zeit muss Iris feststellen, dass auf Pala nicht alles so ist, wie es zuerst scheint und sie muss einsehen, dass sie sich auf ein gefährliches Spiel mit dem ominösen Mr. Oz eingelassen hat ...



Auf dieses Buch war ich schon sehr neugierig, denn das Thema klang für mich sehr interessant. Ob es meinen Geschmack treffen würde konnte ich vorher gar nicht recht abschätzen, also war es sehr überraschend! Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen, denn Herr van Driel erklärt die Szenerie rund um das Online Game und später auch die Insel "Pala" sehr gut. Der Schreibstil ist sehr locker und jugendlich gehalten. So findet man desöfteren Einflüsse aus dem Englischen und auch das ein oder andere flapsige Schimpfwort. Meiner Meinung nach, hätte das nicht unbedingt sein müssen, aber zu der Handlung hat es gepasst, da die Charaktere ja auch jünger sind. 


Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich hatte schnell das passende Bild zu jedem einzelnen vor Augen, auch wenn es gerade zu Beginn ziemlich viele neue Namen waren. Bei Iris als Protagonistin bin ich ein bisschen hin und hergerissen. Sie soll ja dreizehn sein und ich fand, dass sie häufig zu erwachsen und dann in manchen Momenten zu kindlich dargestellt wurde. Leider fand ich keine Passagen, in denen ich wirklich die Vorstellung zu einer dreizehnjährigen hatte. 

 

Der Spannungsbogen wurde in diesem Band konstant gehalten und das hat mir viel Freude bereitet. Der Autor gibt dem Leser/der Leserin erst Stück für Stück Informationen zu Pala und Mr. Oz' wahren Plänen, und ich habe die Spannung und das Rätseln genossen. Gegen Ende des Buches wird deutlich, dass auch für die Folgebände noch sehr viel Potenzial gegeben ist und ich denke, dass sich die Handlung noch sehr interessant und fesselnd gestalten könnte. 


Positiv: 

* eine tolle Grundidee

* ein gut gehaltener Spannungsbogen

* der Leser/die Leserin kann miträtseln 


Negativ:

* Diskrepanz zwischen Iris' Alter und ihrem Verhalten

* teilweise ein sehr auf "extrem jugendlich-cool" getrimmter Schreibstil


"Pala - Das Spiel beginnt" ist ein gelungener Auftaktband, der durch eine tolle Thematik und gut dosierte Informationen wirklich spannend ist und mich gut unterhalten hat! Von mir gibt es 3,5 Rosen aufgerundet auf 4!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen