Sonntag, 1. Mai 2016

Rezension: Rolle vorwärts von Samuel Koch

 

 

Titel: Rolle vorwärts 

Autor: Samuel Koch

Verlag: Adeo

Seitenzahl: 224

ISBN-10: 386334071X

ISBN-13: 978-3863340711

Preis: 17,99 Euro 









Inhalt: 

"Hätte ich von Anfang an gewusst, dass ich so lange Zeit fast vollständig gelähmt verbringen muss, ich wäre davongelaufen. Aber ich habe auch viele Stunden erlebt, die schön und glücklich waren und die mir gezeigt haben, dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt."

Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Samuel Koch mit scheinbar endloser Energie und nicht totzukriegendem Humor seit seinem Unfall bei "Wetten, dass.?" nun also rollend statt Saltos schlagend durchs Leben, absolviert ein Schauspielstudium "ohne Körper", lernt gefühlt die Hälfte der deutschen Bevölkerung kennen und erlebt dabei Überraschendes und Schockierendes, Absurdes und Seligmachendes.

 

 

Meine Meinung: 

"Rolle vorwärts" ist das zweite autobiographische Buch des Autors und Schauspielers Samuel Koch. In seinem ersten Buch berichtete Samuel Koch sehr zeitnah nach seinem schweren Unfall bei "Wetten, dass . . . " wie er sein neues Leben empfindet, wo seine Einschränkungen liegen, was oder wer ihm beisteht und in großen Teilen auch, was für ein Leben er vor seinem Unfall führte. Dieses Buch hat mich damals als ich es gelesen habe sehr bewegt und so war für mich auch dieses Werk von Herrn Koch ein absolutes Muss. 

 

Fünf Jahre liegt Samuel's Unfall bereits zurück und dieses Buch ist eine tolle Autobiographie, die wiederspiegelt, wie sich sein Leben nach dem Unfall weiterentwickelt. Samuel berichtet über sein Schauspielstudium und welche Erfahrungen er dadurch machen konnte und wie sie ihn verändert haben. Man erfährt als Leser/Leserin aber auch wie Samuel's Alltag aussieht. Er ist auf Unterstützung in sehr vielen Lebensbereichen angewiesen und er beschreibt dies so, dass man als Leser/Leserin gar nicht anders kann als mitzufühlen. 

 


Der Schreibstil von Samuel Koch hat mir sehr gut gefallen. Er schreibt flüssig und das was er erzählt ist glaubhaft und trotz schwerer Themen häufig auch lebensbejahend. Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, dass das Buch sehr auf positives Denken setzt, anstatt zum Beispiel auf die Vogel Strauß Methode. Samuel Koch schreibt emotional und vieles was er schreibt hat mich zum Nachdenken gebracht. 



 

Man findet aber nicht nur schwere Themen, sondern auch Anekdoten aus Samuel's Alltag, zum Beispiel im Schauspielerischen oder auch was er schon als Rollstuhlfahrer erlebt hat. Diese Vielfalt an Themen macht das Buch besonders und abwechslungsreich, sodass es nie zu unnötigen Längen kommt. Zudem hat mir Samuel's Humor gut gefallen und den vermittelt er auch in mancher Erzählung, was auch mich zum schmunzeln gebracht hat! 

 

"Rolle vorwärts" ist eine lebensbejahende Autobiographie, die durch Positives glänzt, wo man eher Schwermut erwarten könnte! Ein tolles Buch!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen