Dienstag, 31. Mai 2016

Rezension: D.I. Grace - Schwarzes Herz von M.J. Arlidge

Titel: D.I. Grace - Schwarzes Herz

Band: 2 von ?

Autor: M.J. Arlidge

Übersetzerin: Karen Witthuhn

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 349923839X

ISBN-13: 978-3499238390

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die ganze Nacht hat Eileen auf ihren Mann gewartet. Mit wachsender Sorge. Denn Alan – ein liebevoller Vater, in der Kirche aktiv, allseits geschätzt – ist noch nie fortgeblieben. Als es morgens endlich klingelt, liegt nur ein Päckchen vor der Tür. Es enthält ein menschliches Herz. Alans Herz. D.I. Helen Grace und ihr Team finden seine verstümmelte Leiche in einem leer stehenden Haus in Southamptons Rotlichtbezirk. Doch was wollte Alan dort? Als ein weiterer Mann ermordet aufgefunden wird, das Herz herausgerissen, wird Helen klar, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hat. Und dass die toten Männer nicht ganz so unbescholten waren, wie es nach außen den Anschein hatte.

 

 


Meine Meinung:  

 

"D.I. Grace - Schwarzes Herz" ist der zweite Band der Thrillerreihe um D.I. Helen Grace geschrieben von dem Autor M.J. Arlidge. Da mir der erste Band schon sehr gut gefallen hatte, habe ich mich total gefreut schon so bald mit dem zweiten Teil der Reihe weiterlesen zu können. Dieser zweite Band setzt kurze Zeit nach dem Ende des ersten Teils an und der Einstieg gelang mir problemlos. 



In diesem Buch bekommt es D.I. Helen Grace, die noch unter den Folgen des vorangegangenen Falles leidet, mit einem komplizierten und vielschichtigen Fall zu tun. Alles beginnt mit einem Mord, bei dem die Leiche des Mannes in einem Rotlichtbezirk gefunden wurde. Zudem wurde dem Opfer das Herz entnommen und der Ehefrau vor die Haustür gelegt. Die Frau beteuert die Unschuld ihres Mannes, was einen Aufenthalt im Rotlichtbezirk angeht und dadurch hat die Ermittlerin zu Beginn sehr wenig Informationen. 

 

Als kurze Zeit später ein zweiter Mann ermordet aufgefunden wird und sich mit der Entnahme des Herzens dasselbe Muster zeigt, wird Grace bewusst, dass sie es mit einem perfiden Serientäter zu tun haben. Doch was ist die Gemeinsamkeit der Opfer? Sind sie unschuldig oder hat es die Protagonistin mit einem Rachefeldzug zu tun?  

 

 

Der Schreibstil von M.J. Arlidge hat mir auch in diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Der Autor schafft es eine schöne Mischung aus flüssigem Schreibstil und einem clever aufgebauten Spannungsbogen zu schaffen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und nicht nur die Protagonistin ist ein besonderer Charakter, der in Erinnerung bleibt. Auch das Team um D.I. Grace, sowie die anderen Nebencharaktere sind schön dargestellt. Es finden sich Charaktere die man mögen und solche, die man, naja, eben nicht so mögen kann und genau das macht die Geschichten des Autors aus, sie könnten aus dem Leben gegriffen sein. 

 

Die Handlung in "Schwarzes Herz" ist raffiniert ausgearbeitet und bleibt bis zum Ende fast durchgängig spannend. Im Mittelteil hätte die Handlung, meiner Meinung nach, ein bisschen dichter gestrickt seien können, aber das war auch der einzige kleine Minuspunkt, der mir aufgefallen ist. Was mir besonders positiv bei dieser Geschichte aufgefallen ist, ist, dass der Autor es schafft mich auch was den Täter angeht zum Nachdenken zu bringen, denn er bewegt sich auf einem schmalen Grad zwischen Recht und Unrecht und bringt auch ethische Überlegungen ein - absolut klasse! 

 

"D.I. Grace - Schwarzes Herz" ist ein spannender Thriller, der mich gefesselt hat und dafür sorgt, dass ich schon bald zu Band 3 greifen werde!

 

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen