Montag, 4. April 2016

Rezension: Es muss wohl an dir liegen von Mhairi McFarlane

Titel: Es muss wohl an dir liegen 

Autorin: Mhairi McFarlane

Übersetzerin: Katharina Volk

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3426517957

ISBN-13: 978-3426517956

Preis: 10,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Delia ist sich sicher: Paul ist der Mann ihres Lebens! Doch Paul sieht das ein bisschen anders. 

Kurzerhand zieht Delia zu ihrer besten Freundin Emma nach London, wo nicht nur der hartnäckige Adam, sondern plötzlich auch der abgelegte Paul die Schmetterlinge in ihrem Bauch wieder kräftig in Wallung bringt. 

 

 

Meine Meinung: 

"Es muss wohl an dir liegen" ist der neueste Roman der Autorin Mhairi McFarlane. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Delia. Delia ist sich absolut sicher in ihrem Freund Paul den Mann ihres Lebens gefunden zu haben, bis er sie nach zehn Jahren Beziehung, mit einer attraktiven Studentin betrügt. Nach diesem Betrug glaubt Delia zuerst es läge an ihr, aber nach einer Weile wird ihr klar, dass ihr großer Traum von einer Zukunft mit Paul, wie eine Seifenblase zerplatzt ist und es nicht an ihr lag. Aber statt nur Trübsal zu blasen nimmt Delia das Ganze als Chance für einen Neuanfang.


Delia zieht also recht spontan nach London zu ihrer besten Freundin Emma. Dort sucht sie sich einen neuen Job und beginnt ihr Leben neu zu ordnen. Alles könnte wirklich perfekt sein gäbe es da nicht Adam, den härtesten Konkurenten ihrer neuen Firma. Dieser ist nicht nur eine Gefahr für die Erfolge ihrer neuen Firma, sondern bringt auch Delia's Gefühle gehörig durcheinander. Und als wäre das alles noch nicht genug, beschließt auch Delia's Ex Paul, dass er sie gerne zurückbekommen möchte. Aber was möchte Delia?

 



Der Einstieg in die Geschichte rund um die Protagonistin Delia ist mir sehr leicht gefallen. Mhairi McFarlane hat einen lockeren und flüssig zu lesenden Schreibstil. Sie hat die Charaktere allesamt wirklich toll ausgearbeitet und besonders die Protagonistin Delia hat mir ziemlich gut gefallen. Delia ist eine Frau mit Ecken und Kanten und ich konnte mit ihr mitfühlen, egal, ob sie nun unter dem Betrug ihres Freundes gelitten hat, oder sie es genoss ihr neues Leben zu entwickeln. 

 

Die Story ansich ist nicht neu und auch nicht einzigartig, aber durch die Charaktere habe ich mich trotzdem weitestgehend sehr wohl damit gefühlt. Zwischenzeitlich gab es in der Geschichte ein paar Längen, bei denen ich mir eine etwas dichter beschriebene Handlung gewünscht hätte. Ein riesiger Pluspunkt war für mich, dass ich bei der Geschichte Lachen konnte, Mhairi McFarlane hat einen Humor, der gut zu Delia und ihren Erlebnissen gepasst hat und mich super unterhalten hat!

 

Die Liebesgeschichte war mir leider ein bisschen zu einfach gestrickt, besonders, da sie doch sehr vorhersehbar gewesen ist. Mir war die Handlung dadurch in manchen Momenten leider ein bisschen zu flach, auch wenn es um leichte Frauenunterhaltung geht. Aber das war auch einer der wenigen Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben!

 

"Es muss wohl an dir liegen" ist ein unterhaltsamer, lockerer Roman, der etwas vorhersehbar ist, aber mir durch den tollen Humor und die super Charaktere trotzdem schöne Lesestunden beschert hat! 

 

Kommentare:

  1. Ich musste beim Lesen sehr viel lachen! Das Buch hat mir sehr gefallen! LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Verena!
      Ich habe auch so manches Mal gelacht, freue mich, dass es dir auch so ging:-)
      Lg Petra

      Löschen