Samstag, 23. April 2016

Blood on Snow - Der Auftrag von Jo Nesbo

Titel: Blood on snow - Der Auftrag

Band: 1 von 2

Autor: Jo Nesbo 

Übersetzer: Günther Frauenlob

Verlag: Ullstein

Seitenzahl: 192

ISBN-10: 3550080778

ISBN-13: 978-3550080777

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es eben nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahe zu kommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich:
Sie ist die Frau seines Chefs.
Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

 

 


Meine Meinunng: 

"Blood on Snow - Der Auftrag" ist der erste Band der "Blood on snow" - Dilogie des Autors Jo Nesbo. In diesem Buch geht es um den Protagonisten Olav. Olav stand bisher nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens, eher zählt er sich zu den Verlierern. Er hat keine Kontakte und ist ein wahrer Außenseiter. Erschwerend kommt hinzu, dass er nicht das kleinste bisschen an sich selbst glaubt. Olav arbeitet als Auftragskiller und darin ist er gut. 


Eines Tages bekommt er von seinem Chef einen neuen Auftrag, der ihm Kopfzerbrechen bereitet. Sein Boss möchte, dass er dessen Ehefrau tötet, denn er verdächtigt sie fremdzugehen. Ansich ist dies für Olav auch kein Problem, bis er die Frau sieht und zum ersten Mal Gefühle für eine Frau entwickelt. Aber wie geht man vor, wenn man sich ausgerechnet in die Frau verliebt, die man töten soll?





Dieser Thriller beginnt ziemlich interessant, denn man ist direkt drin im Geschehen um den Auftragskiller Olav. Genau das hatte ich mir von diesem Buch gewünscht, denn bei den doch recht wenigen Seiten, muss man, wie ich finde, auch direkt zum Punkt kommen. Die Handlung ist nicht gerade neu, aber der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt darauf, wie Jo Nesbo das Thema hier umsetzen würde. 

 

Olav hat mir als Charakter ganz gut gefallen. Er wirkte authentisch auf mich und auch seine Handlungen passten recht gut zu ihm. Was den Protagonisten anging fand ich die Geschichte stimmig. Leider fehlte es mir an spannenden Geschehnissen. Das lag vorallem daran, dass die Geschichte schon ziemlich vorhersehbar ist und keine Überraschungen mit sich bringt. 

 

Die anderen Charaktere wurden von Herrn Nesbo eher oberflächlich angerissen. Hier hatte ich mir mehr erwartet, aber vielleicht hängt das auch mit der Kürze des Thrillers zusammen. Die Handlung ist dicht und wenn man nichts komplett Neues erwartet ist dieses Buch durchaus solide, mit wenigen Abstrichen! 

 

"Blood on Snow - Das Versteck" war für mich eine kurzweilige Unterhaltung, bei der ich mir mehr Überraschungen und weniger Vorhersehbarkeit gewünscht hätte!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen