Dienstag, 8. März 2016

Rezension: Zorn und Morgenröte von Renee Ahdieh

Titel: Zorn und Morgenröte

Band: 1 von ?

Autorin: Renee Ahdieh

Übersetzer: Dietmar Schmidt

Verlag: One (Bastei Lübbe)

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3846600202

ISBN-13: 978-3846600207

Preis: 16,99 Euro 









Inhalt: 

Sie erzählt um ihr Leben ...

Jeden Tag erwählt der Kalif ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er seine Braut hinrichten. Bis die eine auftaucht, die um jeden Preis überleben will. Doch kann ein einzelnes Mädchen den Lauf der Geschichte verändern?

 

 

Meine Meinung: 

"Zorn und Morgenröte" ist der erste Band einer Buchreihe der Autorin Renee Ahdieh. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Sharzad, auch Shazi genannt. Sharzad leidet unter dem Tod ihrer besten Freundin. Diese wurde vom grausamen Herrscher von Chorasan zuerst geheiratet und kurz darauf hingerichtet. Dieses Schicksal erleidet jedes Mädchen, welches er zur Frau nimmt. Doch Sharzad, die ihre Freundin rächen möchte, will um jeden Preis überleben. Doch kann eine Geschichte sie vor dem Schicksal der anderen Frauen retten? Oder ist der junge Kalif vielleicht doch nicht so grausam wie es scheint?


Nachdem ich soviele begeisterte Meinungen zu diesem Buch gelesen hatte war für mich klar, dass ich es unbedingt selber lesen möchte, um zu schauen, ob ich die Begeisterung für diese Geschichte teilen kann. Das Cover ist unbestreitbar ein absoluter Traum und verspricht eine Geschichte, wie aus 1001 Nacht. 

 

 

 Der Schreibstil der Autorin hat mir leider beim Einstieg in die Geschichte Probleme beschert, denn Frau Ahdieh schreibt sehr bildhaft, teilweise klischeehaft und für meinen Geschmack war das manchmal etwas zuviel des Guten. Zudem lernte ich in kürzester Zeit eine vielzahl an Charakteren kennen, die mir durch ihre fremdklingenden Namen zuerst mehr Verwirrung, als Erkennen hinterliessen. Sehr froh war ich, dass sich beides nach kurzer Zeit legte. Ich konnte die Charaktere den Namen und Geschehnissen zuordnen und der bildhafte Schreibstil war nicht mehr überzogen, sondern passend und angenehm.


Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und sie wirkt teilweise auch wirklich märchenhaft, was mir gut gefallen hat. Sharzad ist eine tolle und starke Protagonistin mit der ich stetig mitgefiebert, mitgezweifelt und mitgelitten habe. Aber auch Chalid hat mir gut gefallen. Ihn habe ich durch seine verschlossene Art nur in Bruchstücken kennenlernen können, aber diese versprechen gutes und dass man noch nicht alles über diesen Charakter weiß regt auch die Fantasie an. 


Der Spannungsbogen wird von Renee Ahdieh konstant gehalten und mir sind keine unnötigen Längen während der Lektüre aufgefallen, sodass ich das Buch auch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Geschehnisse der Geschichte bieten in mehreren Punkten noch sehr viel Potenzial und ich bin schon total gespannt, was im folgenden Band noch alles passieren wird!


Nach kleinen Startschwierigkeiten hat mich "Zorn und Morgenröte" mitgenommen in eine farbenprächtige Welt aus 1001 Nacht und die Spannung führte dazu, dass ich das Buch kaum aus der Hand gelegt habe! Märchenhaft!

 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    mit dem Einstieg in das Buch hatte ich auch etwas Schwierigkeiten. Aber wenn man einmal in der Geschichte angekommen ist, ist Zorn und Morgenröte echt toll ❤

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nadine!
      Da hast du vollkommen recht, es ist eine sehr schöne Geschichte!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra,
    dieses Buch wird das nächste, welches ich lese und ich bin schon so unglaublich gespannt. Inzwischen sind die Erwartungen an das Buch aber auch riesig, ich hoffe, es kann ihnen standhalten ;)
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,
      dann wünsche ich dir ganz viel Spaß mit der Geschichte und hoffe, dass sie dir auch gut gefallen wird!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen