Montag, 21. März 2016

Rezension: Sterbegeld von Judith Winter

Titel: Sterbegeld

Band: 3 von ? 

Autorin: Judith Winter

Verlag: dtv

Seitenzahl: 464

ISBN-10: 3423216166

ISBN-13: 978-3423216166

Preis: 9,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

"Mach die Augen auf!" Nein. Ich will nicht. Ich KANN nicht. Der kalte Lauf der Waffe in ihrem Rücken belehrt sie eines Besseren. Noch gibt es den Hauch einer Chance. Für ihre Familie. Für sie selbst. "Und jetzt lächle!"

Ein psychopathischer Mörder im Haus einer jungen Familie. Vier Leben am seidenen Faden. Doch die Polizeibeamten kommen zu spät. 

Der dritte Fall für Emilia Capelli und Mai Zhou - ihre persönlichste Herausforderung.

 

 

Meine Meinung: 

"Sterbegeld" ist der dritte Band der Krimi - Reihe um die Ermittlerinnen Emilia Capelli und Mai Zhou, geschrieben von der Autorin Judith Winter. Da mir bereits die ersten beiden Teile der Reihe sehr gut gefallen hatten, habe ich mich natürlich schon auf den dritten Band gefreut und auf ein Wiedersehen mit Capelli und Zhou. 

 

In diesem Buch bekommen es die beiden smarten Ermittlerinnen mit zwei brisanten Fällen zu tun. Zum einen bekommen sie einen alten Fall auf den Tisch, bei dem der Anwalt des Verurteilten berechtigte Fehler im Verfahren aufzeigt. Als sich Zhou und Capelli mit der Tat befassen, bei der eine ganze Familie ausgelöscht wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es eine Tat aus Eifersucht war, denn die Ehefrau soll nicht treu gewesen sein. Aber ist es wirklich so einfach?

 

Der zweite Fall geht Capelli und Zhou besonders nahe, denn sie sind dazu gezwungen gegen ihre eigenen Kollegen zu ermitteln. Nachdem ein Ermittler bei einem Einsatz erschossen wurde und zuvor seine Schutzweste abgelegt hatte, steht der Verdacht im Raum, dass es eine undichte Stelle in den eigenen Reihen gibt. Aber wer von den Kollegen, mit denen sie täglich eng zusammenarbeiten wäre zu so einer Tat fähig? 

 


Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Frau Winter beginnt das Buch mit einem äußerst spannenden Prolog, der mir sehr unter die Haut ging. Als Leser/Leserin erlebt man die Tötung der vierköpfigen Familie aus Sicht der Ehefrau. Mit diesem Beginn hat die Autorin den Spannungsbogen gleich angezogen und ich war sofort gefesselt. Nach diesen ersten Seiten wird die Handlung erstmal ein bisschen gemächlicher. Capelli und Zhou bekommen ihre Fälle zugewiesen und sind geschockt als sie erfahren, dass sie gegen Mitglieder aus ihrem Team ermitteln sollen. Es gibt mehrere Handlungsstränge, aber jeder einzelne war sehr interessant gestaltet. 



Der Schreibstil von Judith Winter ist flüssig und die Autorin schafft es sehr gut eine durchgängige Spannung aufrechtzuerhalten. Auch die Ausarbeitung der Charaktere war toll. Besonders die beiden Protagonistinnen Capelli und Zhou haben mir wieder sehr gut gefallen. Sie sind authentisch und nicht angepasst, was sie immer wieder auf's neue interessant für mich macht. Am besten gefällt mir, wie sie als Team agieren und ich freue mich schon jetzt auf weitere Kriminalfälle mit den beiden toughen und cleveren Ermittlerinnen. 

 

 

Die Fälle waren beide spannend beschrieben, aber der Fall um die undichte Stelle im eigenen Kollegenkreis hat mir ein bisschen besser gefallen. Nach dem super gelungenen Beginn waren die Ermittlungen, um den Tod der Familie ein bisschen zu vorhersehbar. Da war in punkto Raffinesse noch ein wenig Luft nach oben. Trotzdem ist dieses Buch eine gelungene Fortsetzung der Reihe, die mir spannende Lesestunden beschert hat! 

 

 

"Sterbegeld" ist ein guter Krimi, bei dem mir besonders die Protagonistinnen gefallen haben! Zudem schafft es Frau Winter eine tolle Spannung zu erzeugen! Alle Daumen hoch!

 

 



Kommentare:

  1. Hi Petra!

    Ich hatte von Judith Winter schon einmal ein Buch angefangen, aber leider abgebrochen, mir gingen die Ermittlerinnen irgendwie auf die Nerven! Aber an und für sich klingen ihre Bücher echt spannend! Vielleicht versuche ich es irgendwann noch einmal!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi!
      So unterschiedlich sind manchmal die Geschmäcker, was? Ich fand die beiden Protagonistinnen echt super! Ich finde die Spannung in den Büchern von Judith Winter aber auch großartig!
      Lg Petra

      Löschen