Montag, 14. März 2016

Rezension: Dreisam von Ally Taylor

Titel: Dreisam

Band: 3 von ?

Autorin: Ally Taylor

Verlag: Knaur Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN-10: 3426518139

ISBN-13: 978-3426518137

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wie jeden Sommer jobbt Julie in den Semesterferien im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Dort trifft sie den attraktiven Herzensbrecher Jake, der sie sofort unwiderstehlich anzieht. Julies Sehnsucht und Verlangen nach Jake werden jeden Tag stärker, doch da ist auch noch Kyle, ihr bester Freund. Seit einer gemeinsamen Nacht glaubte Julie, in Kyle den Richtigen gefunden zu haben, aber ihre überwältigenden Gefühle für Jake lassen sie immer mehr daran zweifeln ...

 

 

Meine Meinung: 

"Dreisam" ist der dritte Band der "Oceanside" - Buchreihe. Dieser Band ist von der Autorin Ally Taylor geschrieben. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Julie. Julie hat gerade Semesterferien und jobbt im beliebten Main & Carmichael Resort. Eines Tages trifft sie dort auf den äußerst attraktiven Jake, von dem sie sich unwiderstehlich angezogen fühlt. Das Ganze macht Julie's Gefühlschaos perfekt, denn nach einer gemeinsamen Nacht mit ihrem besten Freund Kyle, dachte Julie, dass sie in ihm bereits den Richtigen gefunden hat. Doch was hat das Gefühlschaos zu bedeuten, wenn sie Jake sieht? Und ist Kyle wirklich der Richtige für sie?

 

 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen, da ich den lockeren, flüssigen Schreibstil von Ally Taylor sehr angenehm zu lesen finde! Das Buch ist fast stetig abwechselnd aus der Sicht von Julie und Jake geschrieben. Beide Protagonisten erzählen in der Ich - Form, welches sie mir nähergebracht hat und mir einen tieferen Einblick in ihre jeweilige Gefühls - und Gedankenwelten ermöglicht hat. 

 

Der Plot ist keinesfalls neuartig. Eine Beziehung mit dem besten Freund und dann auch noch die Dreier - Konstellation, bei der ein Mädchen zwischen zwei Männern steht. Daher war ich wirklich gespannt, ob es Ally Taylor gelingen würde trotzdem etwas Neuartiges daraus zu machen und mich dadurch zu überzeugen. Dies ist mit dieser Geschichte leider nur bedingt gelungen, muss ich gestehen, wahrscheinlich da es soviele ähnliche Geschichten gibt und mir das ganz Besondere an der Story gefehlt hatte. 

 

Gut gefallen haben mir die Charaktere. Sie sind sehr gut ausgearbeitet und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Julie's Zerrissenheit hat die Autorin besonders gut rübergebracht, obwohl manches für mich doch sehr vorhersehbar war. Trotzdem hatte ich schöne Lesestunden! 

 

"Dreisam" ist eine kurzweilige Geschichte, die mir trotz mancher Vorhersehbarkeit, recht gut gefallen hat! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen