Montag, 8. Februar 2016

Rezension: Zodiac von Romina Russell

Titel: Zodiac

Band: 1 von ?

Autorin: Romina Russell

Übersetzerin: Michaela Link

Verlag: Ivi 

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 349270381X

ISBN-13: 978-3492703819

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Im Haus Steinbock leben die weisesten Menschen. Das Volk der Waage ist stets gerecht. Und ein wahrer Krebs ist immer für seine Familie da. Die Galaxie Zodiac besteht aus zwölf Planetenkonstellationen, die nach den Tierkreiszeichen benannt sind. Doch wenn die 16 - jährige Rho zu den Sternen aufblickt, sieht sie mehr als nur zwölf Häuser: sie sieht die Zukunft. Denn Rho verfügt über die Fähigkeit, die Sterne zu deuten. Doch als sie die Vernichtung ihrer Heimat Krebs voraussagt, glaubt ihr niemand - bis es zu spät ist. Unzählige Menschen sterben und es ist noch nicht vorbei. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern Mathias und Hysan macht sich Rho auf, um die Galaxie zu retten. Denn ein Ungeheuer ist erwacht, das längst vergessen schien.

 

 

 

Meine Meinung: 

"Zodiac" ist der erste Band der gleichnamigen Buchreihe von der Autorin Romina Russell. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Rho. Rho ist sechzehn Jahre alt und gehört zum Volk der Krebse. Sie geht auf die bekannte Zodai Universität und dort bekommt sie beigebracht, wie man die Sterne deutet. Rho selbst hat dabei allerdings eher unonventionelle Methoden. Das ist auch mit ein Grund warum sie niemand wirklich ernst nimmt. Deshalb will ihr auch niemand glauben als sie in den Sternen eine Gefahr auf das Sternbild Krebs zukommen sieht. Als die Katastrophe schließlich eintritt wird Rho zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat Krebs ernannt und wird somit zur neuen Wächterin. 


Aber noch bevor sich Rho an ihren neuen Status gewöhnen kann, sieht sie etwas Neues in den Sternen was neues Unheil verheisst. Rho sieht dort, dass die Katastrophe die Krebs heimgesucht hat überhaupt kein Unfall war und es kündigt sich an, dass andere folgen werden. Doch Rho ist sich nicht sicher, dass ihr ihr Volk dieses Mal glauben wird und im schlimmsten Fall könnte ganz Zodiac dem Untergang entgegensehen ...

 

 

Das Buch beginnt rasant und die Geschichte um Rho nimmt schnell an Fahrt auf. Ich hatte zu Beginn ein paar Probleme mich in der von Romina Russell entworfenen fantastischen Welt zurechtzufinden, aber nach einer Weile bin ich damit auch gut zurechtgekommen. Der Weltenentwurf hat mir als Idee ziemlich gut gefallen, aber ich hätte mir manches ein bisschen ausführlicher beschrieben gewünscht! Der Schreibstil von Romina Russell war gut und auch flüssig zu lesen. Manches Mal hätte ich mir etwas mehr Klarheit gewünscht. Ich hatte ab und an das Gefühl das man mit einigen Beschreibungen abgeschweift ist.

 

Die Charaktere fand ich ganz gut ausgearbeitet, aber ich könnte leider keinen als besonders hervorstechend, oder besonders sympathisch benennen. Allerdings ist das ja auch eine Geschmackssache. Die Buchidee war für mich etwas neues, was mir gut gefallen hat und die Handlung ist auch über weite Strecken spannend und interessant gestaltet! Dieser erste Band lässt zudem noch einiges an Spielraum für den folgenden Teil der Reihe "Zodiac - Weg der Sterne" und ich bin schon gespannt, wie es mit Rho und Co weitergehen wird. 


"Zodiac" ist eine gute, kurzweilige Fantasygeschichte, die mich weitestgehend gut unterhalten hat!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen