Donnerstag, 25. Februar 2016

Rezension: Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby

Titel: Mein Herz wird dich finden

Autorin: Jessi Kirby

Übersetzerin: Anne Brauner

Verlag: Fischer Sauerländer

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3737353522

ISBN-13: 978-3737353526

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Dein Herz kannst du nicht betrügen. 

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Mia und Noah sich begegnen. Plötzlich scheint Mias Leben wieder bunt und schön. Als wäre ihre große Liebe Jacob nicht bei einem Autounfall ums Leben gekommen. 

Doch ihre Begegnung ist kein Zufall. Oder gar Glück. Denn Noah ist der einzige Mensch auf der Welt, in den sie sich nicht verlieben darf. Das ist sie Jacob schuldig. Und Noah schuldet sie die Wahrheit - doch für die ist es längst zu spät ...

 

 




Meine Meinung: 

"Mein Herz wird dich finden" ist ein Jugendbuch der Autorin Jessi Kirby. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Mia. Die junge Mia musste sich vor beinahe einem Jahr schmerzlich von ihrer großen Liebe verabschieden als Jacob bei einem Autounfall sein Leben verloren hat. Mia leidet entsetzlich unter dem Verlust und auch die Tatsache, dass durch Jacob's Organe andere Menschen weiterleben dürfen kann sie nicht komplett trösten. Die Kontaktaufnahme zu den Empfängern hat ihr gut getan, aber ihr geht nicht aus dem Sinn, dass sie nicht einmal weiß wie der Mensch ist, der nun Jacob's Herz in seiner Brust trägt. Denn dieser ist der einzige der nie auf ihren Brief geantwortet hat ...

 

Eines Tages hält Mia es nicht mehr aus und sucht den Empfänger, obwohl dies gegen die Richtlinien ist, auf eigene Faust. Sie möchte denjenigen nur einmal sehen und dann wieder ihres Weges gehen. So sah zumindest der Plan aus, aber Mia konnte nicht ahnen, dass das Schicksal mit einer Verkettung von Ereignissen aufwartet und dass Noah ihr schneller als ihr lieb ist, an ihr eigenes Herz wächst ...






Bei diesem Buch hat mich gleich der interessante Klappentext angesprochen und ich war sehr gespannt, wie die Autorin das Thema umsetzen und jugendgerecht verpacken würde. Der Schreibstil von Jessi Kirby passt sehr gut zu einem Jugendbuch, aber es gibt auch Passagen, die noch viel mehr bieten. Die Autorin schreibt bildhaft, aber nicht kitschig und verknüpft Fakten mit tollen und atmosphärischen Szenen zwischen Noah und Mia. 

 

Die Geschichte ist in Ich - Form aus der Sicht von Protagonistin Mia geschrieben und das hat mir sehr gefallen. Mia ist eine starke, junge Frau deren Leben durch den Verlust ihrer großen Liebe komplett durcheinandergerüttelt wurde. Sie leidet zutiefst und hat den Halt im Leben verloren. Doch trotz ihres Kummers konnte ich bei ihr auch Stärke und einen Wunsch spüren wieder glücklicher zu werden. Besonders hat man das in den Szenen mit Noah gemerkt. Mit diesen beiden hat Frau Kirby ein tolles Paar geschaffen und ihre gemeinsamen Passagen am Meer hatten so eine wunderschöne Atmosphäre, dass ich das Lesen mehr als nur genossen habe. Die Emotionen waren zu jeder Zeit greifbar, ohne mich als Leserin mit Düsterheit oder Kummer zu erdrücken. Das hat mich sehr beeindruckt! 

 

Neben Mia gibt es noch den Protagonisten Noah. Noah ist derjenige, der das Herz von Mia's großer Liebe Jacob erhalten hat. Die Autorin hat mit Noah einen großartigen Charakter geschaffen. Er hat schon viel Leid erfahren müssen und durch seine Krankheit bedingt auch viele Einschränkungen in seinem jungen Leben hinnehmen müssen. Trotzdem strahlt Noah soviel Optimismus und Lebensfreude aus, dass mir echt das Herz aufgegangen ist. Aber Noah ist wahrlich nicht nur fröhlich, denn es gibt in ihm auch den jungen Mann, der Ängste und eine Menge Schuldgefühle mit sich herumträgt. 

 

Die Liebesgeschichte nimmt im Buch einen großen Raum ein, aber es geht auch um andere Themen. Zum Beispiel um die Familie, Freundschaften und Geschwister, das Leben und wie man es gestalten möchte und das Thema der Organtransplantationen. Zu letzterem hat die Autorin, meiner Meinung nach, gut und fundiert recherchiert, was mir wichtig war, da so ein Thema für mich glaubwürdig sein muss. Das ist Frau Kirby komplett gelungen. Der Einzige Minuspunkt im Buch war für mich, dass es am Ende, für meinen Geschmack, alles ein bisschen zu schnell ging, aber das ist meckern auf hohem Niveau. Schön fand ich, dass die Autorin das Buch mit Zitaten und Fakten zum Thema Herz aufgelockert hat. Die Idee fand ich super und stimmig zum Inhalt der Geschichte!

 

"Mein Herz wird dich finden" ist ein wunderbares Jugendbuch, welches durch die tolle Geschichte und die authentischen, sympathischen Charaktere mein Herz komplett erobert hat! Lest es, ihr Lieben!

 

 

Kommentare:

  1. Hallöchen Petra,

    ohhhh ♥ Was für eine tolle Rezi!
    Dieses Buch steht auf meinem Wunschzettel ganz oben! Seit ich von der Autorin "Dein eines wildes, kostbares Leben" gelesen habe, warte ich auf ein neues Buch von ihr. Umso mehr freue ich mich darüber, dass das Buch dich so überzeugen konnte :)

    Ich habe dich übrigens nachträglich noch zu dem Topbook-Tag getagged und bin schon gespannt auf deine Antworten :)

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corina,
      dankeschön:-) Ich fand es wirklich toll. Das erste Buch von ihr habe ich noch nicht gelesen. Danke fürs Taggen:-) Der Post kommt noch diese Woche online.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Hallo :)

    ich habe heute ein paar gute Rezensionen über das Buch gelesen, deine eingeschlossen.
    Das Buch liegt bei mir auf dem Tisch und wird nächsten Monat gelesen. Das ist ja auch bald :D

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu du,
      ja das stimmt. Bin schon neugierig ob es dir auch so gut gefallen wird!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra,

    ja, dieses Buch hat es mir auch angetan, seit ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe. Es klingt einfach total berührend und genau so eine Geschichte möchte ich mal wieder lesen. Dank Deiner Rezension bin ich mir jetzt sicher: Ich muss dieses Buch haben!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moni,
      das ging mir auch so. Ja es ist wirklich absolut berührend und geht unter die Haut! Es freut mich, dass dir meine Rezi gefallen hat. Ich hoffe dass dich Mia und Noah genauso berühren wie mich!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen