Montag, 11. Januar 2016

Rezension: Für immer verbunden - Violet & Luke von Jessica Sorensen

Titel: Für immer verbunden - Violet & Luke

Band: 5 von 6

Autorin: Jessica Sorensen

Übersetzerin: Sabine Schilasky

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 304

ISBN-10: 3453419383

ISBN-13: 978-3453419384

Preis: 8,99 Euro 









Inhalt: 

Violets Leben steht auf dem Kopf. Ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle, und der Mord an ihren Eltern wirft immer noch einen Schatten auf ihr Leben. Als sie sich noch dazu in eine lebensgefährliche Situation bringt, schwört sie sich, nun ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Vor allem muss sie herausfinden, was sie für Luke Price empfindet. Können die beiden ihre Ängste überwinden und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten?

 

 

Meine Meinung: 

"Für immer verbunden - Violet & Luke" ist der sechste Band der "Callie & Kayden" Buchreihe der Autorin Jessica Sorensen. In diesem Buch geht die Geschichte der Protagonisten Luke Price und Violet Lasting weiter. Während der letzte Band spannend endete, beginnt dieses Buch aber fast schon etwas gemächlich. Während Luke, leider ohne dass der Leser/die Leserin näheres dazu erfährt, seine Probleme sehr gut in den Griff bekommt und dem Alkohol als Lösung abgeschworen hat, befindet sich Violet weiterhin in einer sehr schlimmer Phase ihres Lebens. Durch die Erkenntnisse um den Tod ihrer Eltern und die Tatsache, dass ein irrer Stalker sie verfolgt ist sie überfordert mit allem und sieht keine andere Möglichkeit ihre Gefühle zu kompensieren, als sich weiterhin sehr gefährlichen Situationen auszusetzen. 

 

Doch als sie sich eines Tages in Lebensgefahr begibt und die Kontrolle über die Situation verliert legt sich bei Violet ein Schalter um, und ihr wird bewußt, dass sie leben will. Luke hilft ihr bei allem so gut er kann und versucht auf sie aufzupassen. Doch trotz allem Bemühen und all den Gefühlen, die er für Violet hegt, ist sich Luke nicht ganz sicher, ob die beiden es als Paar schaffen können die anstehenden Probleme gemeinsam zu bewältigen, ohne sich dabei selbst zu verlieren ...

Ich hatte mich sehr auf diesen Band der Reihe gefreut, denn ich war sehr neugierig wie es mit Violet und Luke weitergehen würde. Ich hatte mir einen sehr spannungsgeladenen Band vorgestellt, aber das war hier nicht der Fall und das war für mich auch der einzige richtige Minuspunkt, den ich habe. Durch das Ende des letzten Bandes dachte ich, dass gerade die Geschichte um Violet's Stalker einiges an Nervenkitzel mit sich bringen würde, aber das Thema wurde, meiner Meinung nach, fast komplett außen vor gelassen. 


Die Autorin legte dafür ein großes Augenmerk auf die Entwicklungen der Charaktere, insbesondere auf die von Protagonistin Violet. Die Geschehnisse und Violet's Reaktionen hat Frau Sorensen überzeugend ausgearbeitet und das Buch war durch und durch emotional. Ich hätte mir nur gewünscht ein paar Erklärungen im Bezug auf Luke's Fortschritte zu bekommen. Hier kam es mir beinahe so vor als würde er auf einmal vom schädlichen Verhalten auf gesundes Verhalten umgepolt werden, aber die Rückschlage, Ängste und Zweifel die normalerweise dabei auftreten wurden hier leider gar nicht einbezogen. In diesem Punkt hätte ich mir mehr Tiefgang und Authentizität gewünscht. 


"Für immer verbunden - Violet & Luke" ist ein solider Band der Reihe, aber für mich reicht er, trotz der großen Emotionen und der schönen Liebesgeschichte, leider nicht an seine Vorgänger heran. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen