Donnerstag, 21. Januar 2016

Rezension: Das Baby Kochbuch von Annabel Karmel


 

Titel: Das Baby Kochbuch


Autor: Annabel Karmel

Verlag: Bassermann

Seitenzahl: 96

ISBN-10: 3809433071

ISBN-13: 978-3809433071

Preis: 9,99 Euro

 

 

Inhalt: 

Wenn Sie Babybrei selbst zubereiten, können Sie sich sicher sein, dass nur qualitativ hochwertige, frische, nahrhafte und unbehandelte Lebensmittel verarbeitet werden.

In diesem Buch zeigt Annabel Karmel, die bekannte Expertin für Baby- und Kleinkinderernährung, wie abwechslungsreich, ausgewogen und lecker die Mahlzeiten im ersten Lebensjahr sein können. Begleitet werden die Rezepte von wertvollen Hinweisen und Tipps sowie einem Speiseplan für die erste Zeit.

 

 

 

 

Meine Gedanken dazu: 

"Das Baby Kochbuch" ist ein Buch der Autorin und Ernährungsexpertin Annabel Karmel. In diesem neuen Buch stellt sie viele tolle und vorallem einfache Rezepte vor, die für Kinder von vier bis zwölf Monaten geeignet sind. 

Das allerbeste an jedem Rezept ist aber, neben den eben genannten Vorteilen, dass die Mahlzeiten wirklich gesund sind, weil man als Zubereiter genau weiß, was sich eigentlich darin befindet.

 

Das Buch beginnt mit allerlei Tipps zur Ernährung der allerkleinsten. Das Ganze ist verständlich beschrieben und auch toll für Frauen, die zum ersten Mal Mutter werden, da es praktische Informationen vermittelt. 

Der Leser/die Leserin findet eine bunte Auswahl an Breien. Von den eher einfachen Varianten, wie Karottenbrei, über Brokkoli - Blumenkohl - Brei, vorbei an verschiedensten Obstbrei Variationen bis hin zu Mahlzeiten mit pürriertem Fleisch oder Fisch.

 

Nicht alle Gerichte sind in Breiform und je nach Alter zugeordnet, was ich als sehr hilfreich empfunden habe. Sehr gut gefallen haben mir auch die Speiseplanbeispiele, die durch Abwechslung und Einfachheit in der Zubereitung bei mir punkten konnten. 

 

"Das Baby Kochbuch" ist ein tolles, praktisches Buch für Mütter/Väter, die gerne selber für ihre Kleinsten kochen wollen und gern wissen, welche Zusätze sich wirklich in einer Mahlzeit befinden. Die Ideen sind abwechslungsreich und einfach nachzukochen! 

 

  

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen