Mittwoch, 27. Januar 2016

Rezension: Blut aus Silber von Alex Marshall

Titel: Blut aus Silber

Autor: Alex Marshall

Übersetzer: Andreas Decker

Band: 1 von ?

Verlag: Piper

Seitenzahl: 864

ISBN-10: 3492703615

ISBN-13: 978-3492703611

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Sie gewann jede Schlacht. Sie war die bedeutendste Kriegerin ihrer Zeit - doch seitdem sind zwanzig Jahre vergangen, und Zosia will alles andere als wieder kämpfen. Als sie erneut zur Waffe greifen muss, um die Schatten der Vergangenheit zu besiegen, beginnt ein Kampf gegen dunkle Intrigen, falsche Verbündete und grausame Armeen, der die Welt erschüttern wird. Denn ihre Freunde werden zu Feinden, und die Vergangenheit ruht nie ...

 

 


 Meine Meinung: 

"Blut aus Silber" ist der erste Band einer Buchreihe des Autors Alex Marshall. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Zosia. Zosia war die bedeutendste Kriegerin ihrer ganzen Zeit und sie wollte nichts mehr, als endlich nicht mehr kämpfen zu müssen. Sie täuscht ihren Tod vor und es gelingt ihr tatsächlich sich ein ruhiges und beschauliches Leben aufzubauen, in dem sie sehr glücklich ist. Aber 20 Jahre später ist es mit der Ruhe vorbei, als ihr Dorf bei einem Krieg komplett zerstört wird und auch ihr Ehemann getötet wird. Zosia, von Trauer und Zorn überwältigt, steigt in ihre alte Rüstung und beschließt sich Verbündete zu suchen, um die Mörder ihres Mannes zur Rechenschaft zu ziehen ...


Ungefähr zur gleichen Zeit, macht eine weitere kobaltblaue Kriegerin auf der gegenüberliegenden Seite der Welt ihr Heer kampfbereit, um ebenfalls gegen die Regentin zu bestehen. Als Zosia und die Kriegerin, Ji-Hyeon, schließlich nach einiger Zeit aufeinandertreffen treffen sie ein Bündnis, um den Krieg und die entscheidende Schlacht zu gewinnen ...



 

Der Schreibstil von Alex Marshall hat mir gut gefallen. Der Autor schreibt bildhaft und das Buch lässt sich recht flüssig lesen. Was mir allerdings ziemlich schnell, und leider nicht immer positiv aufgefallen ist, ist, dass der Autor überwiegend nur in wörtlicher Rede schreibt. Hier hätte ich doch gerne ein bisschen mehr Abwechslung beim Stil gehabt. 

 

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und zeigen auch eine, wenn auch kleinere Entwicklung, während der Geschehnisse. Die Anzahl der Nebencharaktere habe ich beinahe schon als etwas zuviel empfunden, so hat es eine etwas größere Konzentration erfordert jede/n richtig zuzuordnen und nicht zu vergessen. Bei Zosia, als Protagonistin hätte ich mir manches mal doch etwas mehr Tiefgang gewünscht. 

 

Der Plot ist simpel und handelt von den Geschehnissen im und um den Krieg und die diesbezüglichen Handlungen der Charaktere. Die Ausarbeitung fand ich hier nicht schlecht, aber ich hätte mir mehr Erklärungen und Beschreibungen bezüglich der Welt, ihrer Charaktere und deren Handlungen, beziehungsweisen, den Hintergründen dazu, gewünscht. 

 

"Blut aus Silber" ist eine nette Fantasygeschichte, mit Kriegs - und Kampfplot, die mich leider durch zu wenig Tiefgang und fehlende Spannung nicht richtig überzeugen konnte!

 

  

Kommentare:

  1. hey,
    also ich muss sagen, das mich an diesem Buch unglaublich stört, dass alles an ihm nach "die rote Königin - die Farbe des Blutes" von Victoria Aveyard schreit. Allein der Titel - rein zufällig geht es ja bei der roten Königin um silbernes und rotes Blut. Und dann gaaanz rein zufällig sieht das Cover genau so aus, wie die englische Ausgabe der roten Königin... Das stört mich schon so, dass ich das Buch gar nicht lesen will. Und da du jetzt auch eher mäßig begeistert bist, werde ich das Buch einfach weiter ignorieren :D

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena,
      ja da hast du vollkommen recht, jetzt wo du es so schreibst fällt es mir auch auf!
      Mich hat der Inhalt leider nicht überzeugen können, aber ich glaube es gab auch gute Reaktionen.
      Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

      Löschen
  2. Hallo Petra,
    mich konnte es auch nicht überzeugen. Ein paar schöne Idee, aber meiner Meinung nach zu viel gewollt. ...
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      ja da hast du recht. Bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die es nicht so überzeugen konnte.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra

    Oh weh, das Buch fiel bei mir auch völlig durch und hat mich eher verwirrt als begeistert.

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Doreen,
      ja das ging mir auch irgendwie so und dabei hatte ich mich riesig darauf gefreut!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen