Donnerstag, 3. Dezember 2015

Rezension: Kriegserbe in der Seele von Udo Baer und Gabriele Frick - Baer

 

 

Titel: Kriegserbe in der Seele

Autoren: U. Baer & G. Frick - Baer

Verlag: Beltz

Seitenzahl: 189

ISBN-10: 3407857403

ISBN-13: 978-3407857408

Preis: 16,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Kriegserlebnisse und die durch sie verursachten Traumata hinterlassen oft über Generationen Spuren in Familien, ohne dass diese konkret benannt werden können. Dieses Buch zeigt, woran Kriegskinder und Kriegsenkel die Folgen der von den Eltern oder Großeltern »vererbten« Traumata bei sich selbst erkennen. Es bietet konkrete Hilfe an, etwa bei scheinbar unbegründeten Ängsten, nicht zu greifenden Einsamkeitsgefühlen, dem quälenden Gefühl der Liebesunfähigkeit oder übermäßigem Leistungsdruck. Eine Fülle von Übungen helfen, den »Schritt beiseite« aus der Weitergabe von Kriegstraumata zu wagen.

 

 

 

 Meine Meinung: 

"Kriegserbe in der Seele" ist ein Ratgeber/Sachbuch der Autoren Udo Baer und Gabriele Frick - Baer. In diesem Buch gehen die Autoren einen Schritt weiter als es in anderen Büchern, die sich mit den Themen der Kriegsfolgen befassen, der Fall ist. Hier gehen die Autoren auf die Möglichkeiten ein, die man sich schaffen kann, um "vererbte" Kriegstraumata zu erkennen und zu überwinden. 

 

Dieses Buch bietet komplexe Ratschläge und eine Fülle an Hilfsmöglichkeiten, zum Beispiel bei Ängsten, die sich nicht einfach begründen lassen, der Schwierigkeit zu trauern, schlimmen Leistungsdruck, unbegründete Schuldgefühle oder auch Unsicherheiten beim Zurechtfinden mit der Geschlechtszugehörigkeit. 

 

Zudem berichten die Autoren auch über Phänomene, die Möglichkeiten bieten, die eigenen Eltern oder Großeltern besser zu verstehen und hierbei zum Beispiel das "Schweigen", die "Heldengeschichten" oder auch ab und an vorkommende Gefühlskälte besser nachvollziehen zu können. 

 

Was mir besonders gut gefallen hat, sind die Kapitel, in denen es um Hilfen geht, wie man lernt die richtigen Fragen zu stellen und wie man es schaffen kann sich zu distanzieren. Auch interessant sind die Kapitel, bei denen auf die eigene Persönlichkeit eingegangen wird. Zuletzt gehen die Autoren auch noch auf die häufigsten Fragen zum Thema Trauma und Traumafolgen ein, was ich sehr spannend fand.

 

Dieses Buch beinhaltet aber nicht nur Ratschläge oder sachbuchähnliche Berichte sondern auch hilfreiche Fallbeispiele und interessante, gut umsetzbare Übungen. Ich denke, dass so jede/jeder etwas hilfreiches oder einfach interessantes für sich in diesem Buch entdecken kann.   

 

"Kriegserbe in der Seele" ist ein vielseitiger und vorallem gut verständlicher und hilfreicher Ratgeber, der mit Fallbeispielen und guten Erläuterungen hält was der Klappentext verspricht!

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen