Montag, 30. November 2015

Rezension: Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold

 

 

Titel: Lichtblaue Sommernächte

Autorin: Emily Bold

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3548287069

ISBN-13: 978-3548287065

Preis: 9,99 Euro 








Inhalt: 

Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süßen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? 

  

 

 

 

Meine Meinung: 

"Lichtblaue Sommernächte" ist ein Roman der Autorin Emily Bold. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Lauren. Lauren ist eine glückliche Frau. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann Tim und ihren beiden gemeinsamen Kindern in Vermont. Sie haben ein schönes Haus in dem sie sich alle wohlfühlen und Lauren plant auch ihr Studium wieder aufzunehmen. Aber das Schicksal schlägt unvermutet zu, denn als Lauren wegen ihrer häufigen, starken Kopfschmerzattacken einen Arzt aufsucht, erhält sie die erschütternde Nachricht, dass sie einen sehr agressiven Gehirntumor hat. 


Für Lauren und ihre Familie verändert sich alles und ihre Lebenserwartung sinkt rapide. Und egal wie sehr Lauren kämpfen will, so wird ihre Krankheit doch immer stärker. Und plötzlich wächst in Lauren der Wunsch sich in Würde und so wie sie möchte zu verabschieden. Aber darf man das selbst entscheiden? Und wie würden ihre engsten Vertrauten darauf reagieren? Lauren hofft am Ende ihren Frieden machen zu können ...

 

Zu Beginn der Geschichte erlebt man als Leser, wie sich Lauren, ihre Familie und ihre engsten Freunde in einer "lichtblauen Sommernacht" an einem Lagerfeuer versammeln, um gemeinsam glücklich zu sein und ohne Tränen Abschied zu nehmen. Schon diese Szene fand ich so emotional und aufwühlend, dass ich einige Male schlucken musste. Ich durfte miterleben wie alle miteinander die gemeinsame Zeit mit Lauren Revue passieren lassen. 

 

Im Mittelpunkt der erzählten Erinnerungen stehen hierbei Lauren und ihr Ehemann Tom. Es wird berichtet wie sich die beiden kennenlernten, ihre Liebe und das Zusammenleben als Paar und später auch als Eltern. Es ist eine schöne und berührende Liebesgeschichte und ich hatte mehrmals, vor dem Hintergrund von Lauren's Erkrankung Tränen in den Augen. 


Dieses Buch ist definitiv keine leichte Kost, aber Emily Bold schreibt so warmherzig und einfühlsam, dass mir die Lesestunden mit diesem Buch sehr gut gefallen haben. Die Charaktere, allen voran Lauren, waren toll ausgearbeitet und die Geschichte wirkte lebensnah und glaubhaft auf mich. Auch wenn es traurig war hat mir die Geschichte ein weinendes und ein lächelndes Auge beschert. Danke, Frau Bold!


"Lichtblaue Sommernächte" ist ein emotionaler, warmherzig geschriebener Roman mit einem traurig - schönem Plot und wunderbaren Charakteren! 

 

 


 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen