Montag, 19. Oktober 2015

Rezension: Fräulein Kubitschek pfeift auf die Liebe von Anna Stein

 

 

Titel: Fräulein Kubitschek pfeift auf die Liebe

Autorin: Anna Stein

Verlag: Knaur Taschenbuch

Seitenzahl: 272

ISBN-10: 3426516586

ISBN-13: 978-3426516584

Preis: 9,99 Euro 








Inhalt: 

Charlotte glaubt nicht an die Liebe. Sie braucht keinen Mann für alle Lebenslagen, sondern nur für die eine, die man im Bett einnimmt. Wenn sie die Männer morgens in Boxershorts aus ihrer Berliner Wohnung schiebt, fühlt sich ihre 94-jährige Nachbarin Elise bestätigt: »Dat Frollein Kubitschek hat keen Charakter.« Charlotte hingegen nennt die meckernde Alte nur „die fiese Elise“. Als das Haus luxussaniert werden soll, müssen sich die beiden Streithähne zusammenraufen, um sich gegen ihren Vermieter zu verbünden. Zu allem Übel stellt der noch einen neuen Assistenten ein - den "French Bauleiter" Arthur. Er sorgt nicht nur für großes Chaos, sondern wirbelt auch Charlottes Lebensphilosophie gehörig durcheinander.

 

 


 



Meine Meinung: 

"Fräulein Kubitschek pfeift auf die Liebe" ist ein Roman der Autorin Anna Stein. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Charlotte Kubitschek. Charlotte ist der Meinung, dass es die wahre Liebe nicht gibt und darum sind die Männer, die sie in ihr Leben lässt nur für kurze Zeit präsent und auch nur in ihrem Bett. Morgens schickt sie die Männer los, was ihrer 94 - jährigen Nachbarin Elise die Bestätigung verschafft, dass Charlotte keinen Charakter besitzt. 

 

Als das Haus, in dem beide wohnen, eines Tages luxussaniert werdern soll beschließen die beiden Streithähne Charlotte und Elise sich aber trotzallem gemeinsam gegen die Pläne ihres Vermieters zur Wehr zu setzen, was sich als interessant und eine gute Idee herausstellt, denn die beiden freunden sich wiedererwarten an. Als Charlotte dann auch noch den, vom Vermieter angestellten, Bauleiter Arthur kennenlernt, wirbelt dieser ihre gesamte Lebenseinstellung gehörig durcheinander ... 

 

Der Schreibstil von Anna Stein hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt locker und flüssig und ich habe es genossen das Buch zu lesen. Die Charaktere allen voran Charlotte und Elise sind toll ausgearbeitet worden und ich fand beide sympathisch, auch wenn ich nicht alles an ihrem Verhalten nachvollziehen konnte. 

 

Die Idee der Geschichte ist simpel, aber durch die besondere Freundschaft, die zwischen den beiden unterschiedlichen Frauen entsteht ist es eine wirklich schöne Geschichte. Die Entwicklung der Charaktere, insbesondere die von Charlotte, war überzeugend dargestellt und ich konnte weitestgehend mit ihr mitfühlen. 

 

"Fräulein Kubitschek pfeift auf die Liebe" ist ein humorvoller, süßer und kurzweiliger Roman mit tollen Charakteren, der mir sehr gut gefallen hat! 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen