Montag, 5. Oktober 2015

Rezension: Die Seiten der Welt - Nachtland von Kai Meyer

 

Titel: Die Seiten der Welt - Nachtland

Autor: Kai Meyer

Verlag: Fischer Jugendbuch

Band: 2 von 3

Seitenzahl: 592

ISBN-10: 3841421660

ISBN-13: 978-3841421661

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

"Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden."

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

 

 

 
 

Meine Meinung: 

"Die Seiten der Welt - Nachtland" ist der zweite Band der "Seiten der Welt" - Trilogie von Kai Meyer. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Furia. Furia ist eine Bibliomantin und sie wird immer besser in ihren Aufgaben. Im ersten Teil musste sie gegen die Zerstörung der Bibliomantik, durch die "leeren Bücher"kämpfen und auch in diesem zweiten Band geht der Kampf gegen die Akademie weiter. Aber Furia ist nicht mehr alleine, denn sie hat mit Summerbelle eine tolle Lehrerin gefunden und sich mit einem Teil der Bardenbrüder angefreundet. Zusammen wollen sie die Karte vom Sanktuarium beschaffen, doch schon bald wird Furia und ihren Mitstreitern klar, dass nicht nur die Akademie ihr einziger Feind ist, sondern, dass daneben noch etwas anderes lauert...


Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen, denn dieser zweite Band schließt nahtlos an den Vorgängerband an. Der Schreibstil von Kai Meyer tut dann noch sein übriges, der Autor schreibt flüssig und bildhaft, sodass es eine richtige Freude ist Furia's Erlebnisse zu verfolgen. 

 

Die Ideen in diesem Buch sind einfach toll, und manches konnte mich echt überraschen. Bei der Menge der Charaktere bin ich leider manchmal ein bisschen ins Schleudern gekommen, aber das hat sich nach einer Weile dann auch wieder gelegt. Diese Geschichte beinhaltet soviel Fantasie und kreative Ideen, dass sie zu lesen eine wahre Freude ist. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, was mir ebenfalls wichtig war, und mir in dieser Form sehr gut gefallen hat. 

 

"Die Seiten der Welt - Nachtland" ist ein gelungener zweiter Band, der mich vorallem durch die inhaltliche Kreativität und die besonderen fantastischen Szenarien begeistern konnte!

 

 

Kommentare:

  1. Hi ;)
    Von Kai Meyer wollte ich auch schon lange mal was lesen, aber irgendwie weiß ich nicht, mit welchem Buch anfangen. Aber das hier klingt echt toll, vielleicht werde ich mal den ersten Band versuchen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    ich höre grad Band 1 und von den Ideen bin ich ebenfalls begeistert. Diese Welt ist richtig entzückend!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen