Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezension: Die Chroniken der Fae - Aus Papier und Asche von Ruth Frances Long

Titel: Die Chroniken der Fae - Aus Papier und Asche

Autorin: Ruth Frances Long

Übersetzerin: Karen Gerwig

Verlag: cbt

Band: 1 von 3?

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3570310337

ISBN-13: 978-3570310335

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Durch einen Zufall stolpert Izzy in das Schattenreich Dubh Linn, das mit dem heutigen Dublin eng verwoben ist. Doch kein Sterblicher sollte das Reich der Fae und Engel, Dämonen und Grigori betreten. Izzys Leben liegt von da an in der Hand des attraktiven Fae - Kriegers Jinx, aber kann sie ihm vertrauen? Bald schon sind Izzy und Jinx verwickelt in einen jahrtausendealten Krieg zwischen den Welten. Und es scheint, als könne nur die Liebe, die ihnen verboten ist, sie retten ...

 

 

Meine Meinung: 

"Die Chroniken der Fae - Aus Papier und Asche" ist ein Buch der Autorin Ruth Frances Long. In diesem Auftaktband geht es um die junge Protagonistin Izzy. Als Izzy eines Tages in der Stadt ist, um ihre Freunde zu treffen, sieht sie in einer Gasse, an einer Wand ein Graffiti, welches wie ein echter Engel aussieht. Da es sie so sehr beeindruckt, will sie schnell noch mit ihrem Handy ein Foto davon machen. Als dann plötzlich ein, wie ein Obdachloser wirkender Mann, auf sie zustürmt und ihr das Handy klauen will, wehrt sich Izzy dabei mit Händen und Füssen. Dabei stolpert sie durch die Wand, an der sich der gemalte Engel befindet und landet in einer ganz anderen Welt. 


In dieser Welt trifft Izzy ziemlich schnell auf den attraktiven Jinx, der ihr hilft, wieder nach Dublin zu finden und ihr später auch eine große Hilfe ist. Nach diesem Geschehen passieren immer merkwürdigere Dinge, aber leider auch wirklich gefährliche. Und Izzy muss sich eingestehen, dass selbst sie nicht die ist, die sie, ihr Leben lang, zu sein glaubte ...

 


Bei diesem Buch hat mir sogleich der spannende Klappentext zugesagt. Ich habe hier eine tolle und faszinierende Geschichte erwartet. Das Cover hat mir auch sehr gut gefallen und es passt sehr gut zum Inhalt und die Geschichte rund um Izzy. So ähnlich habe ich mir auch das Engel Graffiti vorgestellt, nur nicht mit einem so detaillierten Mädchen. 

 

Der Einstieg in die Geschichte hat mir gut gefallen. Ruth Frances Longs Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Autorin schreibt sehr bildhaft. Leider wird man nach einer Weile ein bisschen ins kalte Wasser geworfen und ich fand die Handlung zwar gut, aber ich hatte viele Fragen, zur Welt der Fae, zu Izzys Fähigkeiten, den Zugehörigkeiten in Dubh Linn etc ...Leider wurden auch im weiteren Verlauf des Buches nicht alle beantwortet, aber ab der Hälfte des Buches habe ich mich besser in der Welt der Fae zurechtgefunden und die offenen Fragen haben mich nach und nach gar nicht mehr so sehr gestört. 

 

Das Ende des Buches ist spannend, aber auch zwischendrin gibt es schon spannende Stellen - das hat die Autorin, meiner Meinung nach, sehr gut gelöst. Die Charaktere waren mir leider noch ein bisschen zu blass, auch die Protagonistin und Jinx. Da wünsche ich mir für den nächsten Band etwas mehr Tiefgang und mehr Informationen zu den einzelnen Charakteren. 

 

"Die Chroniken der Fae - Aus Papier und Asche" ist ein mäßiger Auftakt mit viel Potenzial. Die Geschichte ist gut, aber es sind mir noch zuviele Fragen offengeblieben, weshalb ich auf den nächsten Band baue. 

 

 

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich hab dieses Buch erst vor kurzem bei uns in der Buchhandlung auf einer Falttheke stehen sehen ... War mir aber nicht sicher, ob das was für mich ist. Aber gut, ich hab ja Zeit und kann noch warten, bis die weiteren Bände erscheinen. Dass im Auftaktband jetzt nicht alle Fragen beantwortet werden, kann ich durchaus nachvollziehen, es sollen ja bestimmt noch ein paar Geheimnisse für die Nachfolgebände übrig bleiben :).

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen