Samstag, 12. September 2015

Rezension: Royal Ein Königreich aus Seide von Valentina Fast

 

 

Titel: Royal Ein Königreich aus Seide

Autorin: Valentina Fast

Verlag: Carlsen/Impress

Seitenzahl: 244

Band: 2 von 6

Format: Ebook

ISBN: 978-3-646-60161-9 

Preis: 3,99 Euro

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat…

 

Meine Meinung: 

"Royal Ein Königreich aus Seide" ist der zweite Band der "Royal" - Buchreihe der Autorin Valentina Fast. In diesem Buch geht die Geschichte von Tanya und den vier jungen, potenziellen Prinzen weiter. Der letzte Band endete quasi mitten in der Geschichte und ich hätte wirklich gerne noch weitergelesen, denn es endete direkt vor der Verkündung der ersten Aufgabe. Hier steigt man also in diesem zweiten Band auch wieder nahtlos in die Geschichte ein. 


Während Claire entsetzt über die ihnen zugeteilte Aufgabe ist, ist Tanya sehr zuversichtlich, dass sie sie gut meistern könnten. Zudem beginnt der Unterricht für die Mädchen und die Anforderungen werden hochgeschraubt. Ebenso wächst aber auch der Konkurrenzdruck und Tanya muss feststellen, dass so manche Mädchen keine Gewissensbisse haben, den anderen Teilnehmerinnen zu schaden. Desweiteren stehen die ersten Dates, der vier Jungs an. Wer wird wohl welche der Teilnehmerinnen einladen?

 

Der Schreibstil von Valentina Fast hat mir auch in diesem zweiten Teil wieder gut gefallen. Sie schreibt flüssig und schnörkellos, sodass ich wieder gut in die Geschichte hineingefunden habe. Teilweise hätte ich mir aber doch mehr Emotionen gewünscht. Diese haben mir besonders bei der Protagonistin Tanya gefehlt. Auch hatte ich leider den Eindruck, dass sie immer perfekter wirken soll, was für mich gar nicht so richtig passen wollte. 

 

Die Ereignisse in der Story sind gut und besonders die Ereignisse während des "Kometenregens" bieten ziemlich großes Potenzial für die folgenden Teile. Ansonsten war die Handlung für meinen Geschmack leider viel zu vorhersehbar und an manchen Stellen zu gekünstelt und aufgesetzt. Spannung kam für mich nicht wirklich auf und besonders am Ende fand ich dies doch sehr schade. Es ist einfach schon zu deutlich was weiter passieren wird. 

 

Zudem hätte ich mir wirklich gewünscht, dass das Buch länger wäre. Drei Bände anstatt sechs hätten mir da viel besser gefallen. Am besten hat mir in diesem Teil tatsächlich Claire gefallen und ich finde sie hat auch viel mehr Tiefgang, als Tanya. Über die vier Jungs kann ich gar nicht viel sagen. Im Mittelpunkt steht immer noch Philipp und die anderen drei rücken dadurch in den Hintergrund. Über Charles habe ich bisher leider so gut wie gar nichts erfahren und er wirkt auf mich eher wie ein Statist. Schade. 


"Royal Ein Königreich aus Seide" ist eine gute Fortsetzung, die dem Stil des ersten Teil ebenbürtig ist, für meinen Geschmack, aber häufig doch zu vorhersehbar war!

 

 



 


 

 

 

 

 

1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Wenn du es schon bei Teil 2 vorhersehbar findest, möchte ich nicht wissen, wie die zukünftigen Teile aussehen werden ... Ich werde sicher noch eine Weile warten und dann erst entscheiden, ob ich diese Reihe lesen will. "Selection" habe ich grad erst gelesen und obwohl ich diese Trilogie mochte, habe ich es normalerweise mit Prinz- und Prinzessinnengeschichten eigentlich nicht so beim Lesen.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen