Mittwoch, 23. September 2015

Rezension: Misty Falls Die Macht der Seelen von Joss Stirling

Titel: Misty Falls Die Macht der Seelen

Autorin: Joss Stirling

Übersetzerin: Michaela Kolodziejcok

Band: 4 von ?

Verlag: dtv

Seitenzahl: 400 

ISBN-10: 3423761237

ISBN-13: 978-3423761239

Preis: 16,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wo Misty auftaucht, sind peinliche Situationen vorprogrammiert. Mit ihrer Gabe, immer die Wahrheit sagen zu müssen, bringt sie Leute dazu, ehrlicher zu sein, als ihnen lieb ist. Aber dann begegnet sie Alex, charmant, gutaussehend - einfach perfekt. Kann dieser Überflieger der Richtige für die chaotische Misty sein?

 

 

 

Meine Meinung: 

"Misty Falls" ist der vierte Band der "Die Macht der Seelen"- Buchreihe der Autorin Joss Stirling. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Misty Falls. Misty ist eine sogenannte Savant und dadurch hat sie auch eine ganz besondere Gabe. Allerdings ist ihre Gabe nicht durchweg positiv und hilfreich, denn sie muss immer die Wahrheit sagen und sie hat keine andere Wahl. Durch diese Tatsache hat sie sich schon in vielen, sehr peinlichen Situationen wiedergefunden. Und eines Tages trifft Misty auf ihr Gegenstück - Alex. Seine und Mistys Begabungen scheinen sich abzustoßen, aber trotzdem fühlen sie sich auf eine seltsame Weise sehr zueinander hingezogen. Und bald müssen sich die beiden der Frage stellen, ob sie etwa Seelenspiegel sind...

 

Die Geschichte um Misty beinhaltet verschiedene Erzählstränge und mancher hat mir besser gefallen als der andere. Der spannende Part in der ein Serienmörder auftaucht, der es auf Savants abgesehen hat, hat mir hierbei auch am besten gefallen. Die anderen Teile der Handlung waren mir stellenweise leider zu langgezogen und wirkten dadurch etwas weniger interessant, als der andere. 


Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Allen voran Misty, die sich unter den Savants, aufgrund ihrer Gabe häufig als schwarzes Schaf fühlt. Mir war sie sehr sympathisch und ich habe ihre Erlebnisse gerne mitverfolgt. Auch Alex und die anderen Charaktere haben mir sehr gefallen. 


Positv fand ich auch, dass man diesen vierten Band auch problemlos lesen kann, ohne die vorherigen Bände gelesen zu haben, denn Joss Stirling lässt immer wieder hilfreiche Informationen einfliessen, ohne sie dem Leser zu sehr aufzudrängen. Es passte alles zu der Geschichte und es gab, meiner Meinung nach, auch nicht zuviele Wiederholungen der bereits bekannten Fakten. 


"Misty Falls" überzeugt durch eine schöne Liebesgeschichte, ein bisschen Spannung und allem voran tolle Charaktere, war mir persönlich, aber manchmal zu langatmig!

 

 

1 Kommentar:

  1. Hallo meine Liebe,

    ich war schon vorher unschlüssig, was dieses Buch anbelangt, aber nach deiner Rezension weiß ich jetzt gar nicht, ob ich "Misty Falls" überhaupt lesen mag. Für ein mittelmäßiges Buch sind mir knapp € 18 eigentlich zu viel Geld...

    Danke & Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen