Montag, 28. September 2015

Rezension: Misbehaving Jason & Jess von Abbi Glines

Titel: Misbehaving Jason & Jess

Autorin: Abbi Glines

Übersetzerin: Lene Kubis

Verlag: Piper

Seitenzahl: 320

Band: 6 von 9

ISBN-10: 3492306969

ISBN-13: 978-3492306966

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen.

 

 

 

 

Meine Meinung: 

"Misbehaving Jason & Jess" ist der sechste Band der neunbändigen "Sea Breeze" - Buchreihe der Autorin Abbi Glines. Da ich auch schon die ersten Bücher dieser Reihe sehr mochte, ist es für mich natürlich ein Muss, weiterzulesen. Und ich muss sagen, dass ich auf die Geschichte von Jason und Jess wirklich sehr gespannt war. Jason Stone ist mir schon aus vorigen Bänden bekannt gewesen, denn er ist der Bruder von Rockstar Jax Stone. Aber auch Jess hatte schon wenige kurze Auftritte in den vorigen Geschichten. Dieses Buch beginnt damit, dass Jason nach Sea Breeze kommt, um einen klaren Kopf zu bekommen und zu überlegen, wie es in seinem Leben weitergehen soll. Dort läuft ihm eines Abends die attraktive Jess fast vor sein Auto und er ist hin und weg. Da er sich aber keine Beziehung mit ihr vorstellen kann, ist er mehr als überrascht, als sie ihm plötzlich immer wichtiger wird...

 

Jason und Jess haben mir als Charaktere sehr gut gefallen. Besonders Jess mochte ich sehr, sie ist auch in meinen Augen nicht nur Bad-Girl, sondern auch eine sehr herzliche, gefühlvolle junge Frau. Ich habe mit ihr gelitten und gebangt und ich habe mich mit ihr gefreut. Aber auch Jason hat mir sehr gefallen. Er war mir nur in manchen Punkten zu selbstmitleidig, da er sich immer nur im Schatten von Jax sieht und das auch hier immer wieder thematisiert wird. Von ihm hätte ich gerne noch mehr erfahren, denn er wurde als Charakter in der Geschichte für mich eher nur an der Oberfläche angeschnitten. Über seine Persönlichkeit habe ich leider nicht viel erfahren können, aber das wurde mit Jess fast wieder ausgeglichen. 

 

Die Liebesgeschichte der beiden ist nicht wirklich neu, aber sie ist unterhaltsam und emotional was mir gut gefallen hat. Es gibt fiese Intrigen, Eifersucht, Freundschaft, Selbstzweifel, Alltagssorgen und natürlich ganz viel Liebe. Für mich war die Geschichte sehr schön zu lesen und bis auf die wenigen Minuspunkte, oben, sehr gelungen. 

 

"Misbehaving Jason & Jess" hat mir besonders durch die Protagonistin wirklich gut gefallen, eine schöne, leichte Lektüre, mit viel Gefühl!

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen