Montag, 21. September 2015

Rezension: Deadfall von Anna Carey

Titel: Deadfall

Autorin: Anna Carey

Übersetzerin: Tanja Ohlsen

Band: 2 von 2

Verlag: cbt

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3570163288

ISBN-13: 978-3570163283

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Nachdem Ben sie verraten und ihr Herz gebrochen hat, flüchtet Sunny nach New York. Begleitet wird sie dabei von Rafe, dem Jungen aus ihren Träumen. Er behauptet sie zu kennen und dass sie sich einmal geliebt haben. Und er verrät ihr ihren richtigen Namen: Lena. Gemeinsam wollen sie ihre Verfolger zur Strecke bringen und das grausame Spiel ein für alle Mal beenden. Doch der Kampf um ihre Freiheit fordert ein schreckliches Opfer...

 

 

 

Meine Meinung: 

"Deadfall" ist der abschließende Band der "Blackbird" - Dilogie der Autorin Anna Carey. In diesem Buch geht die Geschichte um die Protagonistin Sunny weiter. Das Buch schließt nahtlos an den vorangegangenen Band an, sodass ich sofort wieder in die Handlung hineingefunden habe. Nach Ben's Verrat ist Sunny am Bahnhof, um sich auf den Weg nach New York zu machen und da trifft sie auf den Jungen aus ihrem Träumen.

 

 Sie erfährt, dass er Rafe heißt, aber sie hat immer noch nicht alle Erinnerungen zurück, sodass sie unsicher ist, ob sie ihm komplett vertrauen kann. Er behauptet, dass sie sich geliebt haben und er verrät ihr, dass ihr richtiger Name Lena lautet. Gemeinsam wollen sie ihre Jäger zur Strecke bringen, um die Chance zu bekommen das grausame Spiel endgültig zu beenden. In New York treffen die beiden auf weitere "Zielobjekte". Zudem taucht Ben plötzlich auf und versucht alles um Lena wieder zurückzugewinnen, auch auf die Gefahr hin, dass er einen hohen Preis zahlen muss - denn nun ist Ben ebenfalls auf der Abschussliste der Jäger. Wird es ihnen gelingen, dass Spiel zu beenden und die Täter zur Strecke zu bringen?


Der Schreibstil von Anna Carey war auch in diesem zweiten Band eine Besonderheit, aber ich habe mich schnell wieder an ihre Erzählsweise gewöhnt und bin nur so durch die Seiten geflogen. Dies kam nicht zuletzt durch die tolle Handlung, die einiges an Spannung aufkommen liess und am Ende noch einen richtigen Showdown brachte. 


Desweiteren trifft man auf alte, sowie neue Charaktere. Allen gemeinsam ist allerdings eins, nämlich, dass die Autorin jede Persönlichkeit, auch die Nebencharaktere authentisch ausgearbeitet hat. Der Spannungsbogen wurde stets gehalten und auch das etwas andere Ende, passt, meiner Meinung nach, sehr gut zu der gesamten Geschichte! 


"Deadfall" ist für mich ein toller Abschluss der Dilogie. Es war spannend, mitreißend und emotional die Geschichte rund um Lena & Co zu verfolgen!



 


 

1 Kommentar:

  1. Ich habe es gestern angefangen. Bin echt gespannt :))

    Schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen