Mittwoch, 30. September 2015

Rezension: Blutwald von Julie Heiland

Titel: Blutwald

Autorin: Julie Heiland

Band: 2 von 3

Verlag: Fischer Jugendbuch

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3841421091

ISBN-13: 978-3841421098

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Halb Taurin, halb Leonin, weiß Robin dennoch, wohin sie gehört. Sie wird das schwere Erbe antreten und die Anführerin der Leonen werden. Doch wenn dein größter Feind dein Vater ist und er von dir verlangt zu morden - kannst du dann dein Schicksal tragen? 

„Wir dürfen uns nicht mehr sehen“, waren seine letzten Worte. Und auch wenn Robin weiß, dass sie nur so ihrer beider Leben schützen können, scheint mit jedem Tag ihre Sehnsucht nach Emilian zu wachsen. Doch als Birkaras, der Anführer der Taurer, sie zwingt ihren Stamm zu verlassen und einen unschuldigen Menschen zu töten, muss Robin eine Entscheidung treffen – eine Entscheidung auf Leben und Tod. Wird Emilian an ihrer Seite sein?

 

 

Meine Meinung: 

"Blutwald" ist nach "Bannwald" der zweite Band der "Wald" - Trilogie der Autorin Julie Heiland. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Robin. Robin, die halb Taurin und halb Leonin ist musste im ersten Band am Ende einen schweren Schicksalsschlag verkraften, denn Almaras, ihr Ziehvater und Anführer der Leonen ist beim Versuch sich von der Macht der Tauren zu befreien gestorben. Sein Wunsch war es, dass Robin die neue Anführerin wird, aber sie ist damit völlig überfordert - macht ihr doch schon ihre Trauer so sehr zu schaffen - kommen nach und nach immer mehr Zweifel, ob sie überhaupt eine gute Anführerin wäre. Aber sie bricht ihr Versprechen nicht und wird zur Anführerin der Leonen. 


Und als wäre das Leben für ihren Stamm nicht schon schwer genug fordert Birkaras, der Anführer der Tauren und Robin's leiblicher Vater, dass sie bei seinem Stamm lebt. Um ihren eigenen Stamm nicht zu gefährden willigt Robin ein und trifft Emilian wieder. Aber ihre Liebe könnte die beiden das Leben kosten, besonders weil Birkaras zu ahnen scheint, was die beiden füreinander empfinden...

 

Ich habe mich so sehr auf diese Fortsetzung gefreut und habe auch direkt mit dem Lesen begonnen. Schon der erste Teil hatte mich begeistert und ich war sehr gespannt, ob es der Autorin gelingen würde mich auch mit "Blutwald" mitzureißen. Das Buch geht nahtlos beim Ende des ersten Teils weiter, sodass ich keinerlei Probleme hatte wieder in die Geschichte hineinzufinden. Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Robin, was mir gut gefällt, da man so einen sehr guten Einblick in ihre Gefühls - und Gedankenwelt bekommt. 

 

Neben den bekannten Charakteren kommen auch ein paar neue hinzu, die ebenso sehr gut ausgearbeitet worden sind. Die Geschichte ist spannend, teilweise brutal und grausam, aber auch voller Emotionen. Die Liebesgeschichte zwischen Robin und Emilian finde ich wirklich toll und ich habe wieder durchgängig mit den beiden mitgefiebert. Ich habe das Buch vielleicht eins zwei Mal aus der Hand gelegt, und ansonsten nur gelesen, so gefesselt war ich von der Geschichte. Das Ende ist offen und es ist ein wenig zum Haare raufen, dass ich jetzt bis Mai auf den abschließenden Band warten muss;-) Aber ich erahne einen hochspannenden, interessanten Abschluss.


"Blutwald" ist eine wunderbare Fortsetzung der Trilogie. Robin' s Geschichte ist fesselnd und emotional und mit Emilian und ihr hat Frau Heiland für mich ein neues Traumpaar der Jugendbuchwelt geschaffen! Lest es, ihr Lieben! 





 

Kommentare:

  1. Huhu,
    hört sich ja gut an. Nachdem mir Band 1 nicht so zugesagt hat, stand Blutwald nicht direkt auf meiner Must Have Liste ;)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hi ;)
    Von der Buchreihe habe ich noch gar nichts gehört. Klingt aber echt toll! Danke für deine Rezi! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen