Sonntag, 30. August 2015

Rezension: Spur des Schweigens von Rachel Abbott

Titel: Spur des Schweigens

Autorin: Rachel Abbott

Übersetzerin: Karin Dufner

Verlag: Piper

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3492307078

ISBN-13: 978-3492307079

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wie weit würdest du gehen für diejenigen, die du liebst? Olivia Brookes und ihre Kinder sind verschwunden. Spurlos. Handtasche, Handy, Kleidung und Spielsachen sind noch im Haus, doch seltsamerweise fehlen alle Fotos der Vermissten. Inspector Tom Douglas beschäftigt dabei besonders, dass er in einem früheren Fall schon einmal mit Olivia zu tun hatte. Damals waren es ihr Ehemann Robert und die Kinder, die für kurze Zeit unauffindbar waren ...

Quelle: Amazon 

 

Meine Meinung: 

"Spur des Schweigens" ist ein Krimi der Autorin Rachel Abbott. Zudem ist es der zweite Band der Buchreihe um den Inspector Tom Douglas. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Olivia Brookes. Olivia ist Ehefrau und Mutter und eines Tages ist ihr Mann Robert mit den drei Kindern plötzlich verschwunden. Olivia hatte schon mehrere Verluste in ihrem Leben, denn vor sieben Jahren verschwand ihre große Liebe Dan spurlos und kurze Zeit später starben auch Olivia's Eltern unter sehr mysteriösen Umständen. Olivias Anruf bei der Polizei entpuppte sich schnell als Fehlalarm, als Robert mit den Kindern wieder auftaucht. Die Sache scheint ein Missverständnis gewesen zu sein. 


Nachdem zwei Jweitere Jahre ins Land gegangen sind ist plötzlich Olivia mitsamt ihren Kindern verschwunden. Wurden sie entführt? Seltsamerweise sind sämtliche Fotos im Haus verschwunden und auch auf dem Rechner der Familie sind keinerlei Bilder mehr vorhanden. Alles scheint wie ausgelöscht. DCI Tom Douglas, der Olivia aus dem damaligen Fall kennt, nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf etwas dunkles hinter der heilen Familienwelt...

 

Der Schreibstil von Rachel Abbott hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und sie hat es gekonnt geschafft meine Vermutungen so manches Mal ins Leere laufen zu lassen. Der Spannungsbogen wurde das gesamte Buch hindurch sehr gut gehalten und ich konnte es auch kaum aus der Hand legen, so gespannt war ich darauf, wie es wohl weitergehen würde. 

 

Die Handlung dieses Krimis ist sehr komplex, aber gerade das hat für meinen Geschmack die Spannung enorm gesteigert und auch seinen Reiz ausgemacht. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und ich habe es genossen, dass die Autorin die Spannung sehr detailliert und überzeugend hat ansteigen lassen und am Schluss alle Erzählstränge sinnvoll zusammengeführt hat.

 

"Spur des Schweigens" ist ein psychologisch kluger, komplex gestalteter Krimi, der mich die Zeit vergessen lassen hat und der eine sehr hohe Spannung mit sich brachte!

 

 


 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen