Sonntag, 23. August 2015

Rezension: Die Sturmrose von Corina Bomann

 

Titel: Die Sturmrose

Autorin: Corina Bomann

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 560 

ISBN-10: 3548286682

ISBN-13: 978-3548286686

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Seit Jahren dümpelt die "Sturmrose" im Ostseewasser. Trotzdem ist Annabel Hansen hingerissen, als sie den alten Kutter zum ersten Mal sieht. Für sie bedeutet er die Hoffnung auf eine neue Zukunft. Doch das Schiff hat eine bewegte Geschichte, die mehr mit Annabels Leben zu tun hat, als sie ahnt...

 

Meine Meinung: 

"Die Sturmrose" ist ein Roman der Autorin Corina Bomann. Ich hatte schon Bücher dieser Autorin gelesen und weil sie mir immer gut gefallen hatten, war für mich klar, dass ich auch dieses gerne lesen würde. Gesagt, getan. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Annabel Hansen, die nach der Trennung von ihrem Mann, gemeinsam mit ihrer Tochter ein neues Leben auf Rügen beginnen will. Als sie im Hafen zufällig einen alten Kutter entdeckt, ist sie sofort fasziniert und hat die Idee auf dem Schiff ein Kulturcafe zu eröffnen. Da ihre finanziellen Mittel allein nicht ausreichen würden, lässt sie sich auf das Angebot von Christian Merten ein die "Sturmrose" gemeinsam zu erwerben.


Bei der Renovierung des Schiffes stößt Annabel auf einen alten Brief einer Lea, die in einem kleinen Teil ihrer Geschichte über eine Flucht berichtet. Und Annabel wird bewußt, dass das Schiff für Flüchtlingstransporte genutzt wurde. Da dieses Thema bei ihr eigene Wunden aufreißt beschließt sie mehr über das Schiff und die damit verbundene Vergangenheit herauszufinden und sie ist froh, dass Christian sie dabei unterstützt, denn seine Geschichte scheint ebenfalls mit der "Sturmrose" verwoben zu sein...

 

Der Schreibstil von Corina Bomann hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, aber ihr gelingt es trotzdem eine spannende Atmosphäre aufzubauen. Besonders gut gefallen hat mir auch der bildhafte Schreibstil, der mir das Gefühl gab alles mit eigenen Augen zu sehen. Die Charaktere haben mir ebenfalls ziemlich gut gefallen. Sie sind gut ausgearbeitet und wirken authentisch, ohne dass ich das Gefühl bekam, dass die gesamte Geschichte ausschließlich um sie kreist. 

 

Die geschichtlichen Fakten hat Corina Bomann sehr gut in ihre Geschichte eingebaut, sodass die gesamte Erzählung auch wirklich glaubwürdig und realistisch wirkte. Auch die Emotionen kommen in diesem Buch nicht zu kurz, was bei diesem Thema aber auch nicht anders zu erwarten ist. Mir hat es sehr gut gefallen, wie Frau Bomann die emotionalen Geschehnisse überzeugend darstellt und auch die Gefühle Jahre später zu verstehen scheint. 

 

"Die Sturmrose" ist ein wunderschöner Roman, der Teile der jüngsten Geschichte beinhaltet und durch authentische Charaktere auch, die damit verbundenen Emotionen nicht zu kurz kommen lässt!

 

 

 

Kommentare:

  1. Hi,
    vielen Dank für deinen Besuch auf unserem Blog :D Ich folge dir jetzt auch mal, schöne Rezensionen hast du hier. Von Corinna Bomann kenne ich bisher nur einen historischen Roman, aber dieser hier hört sich auch nicht schlecht an!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jessi! Ja dieser hier ist wirklich gut gemacht. Ich mag die Bücher von Corina Bomann eh total gerne! Lg Petra

      Löschen