Freitag, 10. Juli 2015

Rezension: Hauptsache, es knallt von Matthias Sachau

Titel: Hauptsache, es knallt

 

Autor: Matthias Sachau

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN-10: 354828440X

ISBN-13: 978-3548284408

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Janina und Markus heiraten. Es soll der schönste Tag ihres Lebens werden. Wundervoller Gedanke, aber Janinas bester Freund Tim wittert Gefahr: Wie soll das klappen, wenn der Trauzeuge ein Volltrottel ist und die Gäste sich spinnefeind sind? Außerdem ist da noch Frau von Weckenpitz, der fiese Hausdrache, der das Schloss verwaltet, auf dem die Feier steigen soll. Kurz entschlossen alarmiert Tim den Freundeskreis: Zwei schlaue Frauen und drei unerschrockene Männer werden diese Hochzeit doch wohl retten können. Keiner ahnt, dass ihnen der härteste Job ihres Lebens bevorsteht, und dann verliebt sich Tim...  

 

Meine Meinung: 

"Hauptsache, es knallt" ist ein Roman des Autors Matthias Sachau. In diesem Buch geht es um den Protagonsiten Tim. Dieser steht vor einer schier unüberwindbaren Hürde, denn der Hochzeitstag seiner besten Freundin Janina und ihres zukünftigen Markus scheint auf eine Katastrophe zuzusteuern. Tim sieht eindeutig zuviele Hindernisse, die einer romantischen und schönen Vermählung im Weg stehen, allen voran die Gästeliste, beziehungsweise bestimmte Gäste selbst, und die Verwalterin des Partyschlosses... Doch Tim ist entschlossen dagegenzusteuern und alarmiert seinen Freundeskreis, um diese Hochzeit zu retten...

 

Für mich war der Grund dieses Buch zu lesen ganz einfach, ich mag den Humor von Matthias Sachau sehr gerne. Ganz gespannt wagte ich mich also an den Einstieg und bin auch sehr gut in die Geschichte reingekommen. Der Schreibstil von Herrn Sachau ist humorvoll und flüssig zu lesen. Die Handlung bezieht sich rein auf den Hochzeitstag von Janina und Markus und wird in Ich - Erzählform von Janina's bestem Freund Tim geschildert. 

 

Schon zu Beginn wird einem schnell klar, was einen bei dieser Geschichte erwartet..., nämlich ein absoluter Hochzeits - Katastrophenalarm. Zu Beginn hatte ich mich auch wirklich sehr auf viele Lacher gefreut, aber nach einer Weile war ich ein bisschen entmutigt, denn die Handlung und die Geschehnisse waren mir doch deutlich zu übertrieben und ich habe oftmals gedacht, dass weniger manchmal eben doch mehr ist. Das fand ich echt schade, denn das Potenzial war in manchen Situationen und auch bei den Charakteren doch gegeben. Die Charaktere waren für mich ein echter Pluspunkt und auch die Gästeliste war sehr gelungen und brachte auch ein paar Schmunzler mit sich. Alles in allem fehlten mir bei diesem Buch leider die großen , Lacher, die eine Geschichte von Herrn Sachau sonst schon bei mir ausgelöst hat. 

 

"Hauptsache, es knallt" ist ein humorvoller Roman, der mir leider an einigen Stellen einfach zu überzogen war und daher, mein Lesevergnügen ein bisschen gedämpft hat. 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen